Zurück

S

S

s

 

sacrifice, (sell goods at a s.)

Opfer; opfern; (Waren mit Verlust verkaufen)

 

sad(ly) [s¾d]

traurig; betrübt; schlimm; düster

 

safe(ly) [seöf] (from);

(put s.th. in a safe place);

(it’s safe to say ...);

(safe and sound)

sicher, in Sicherheit (vor), gefahrlos;

 

(etw. an einem sicheren Ort unterbringen);

(man kann mit Sicherheit sagen ...);

(gesund und munter); Geldschrank, Tresor, Safe

 

safety, (safety-belt; s.-lock; s.-pin)

Sicherheit(s-), (-gurt, Kfz; -schloss; -nadel)

 

sail [seöl] (by);

(sail at 7 o’clock)

Segel; segeln; fahren (Schiff) (mit);

auslaufen (Schiff), (um 7 Uhr auslaufen)

 

sailor, (be a good sailor)

Matrose, Seemann; (nicht seekrank werden)

 

saint [-eö-], (St George) [snt] !

Heilige(r); (St. Georg, der Heilige Georg)

 

salad [Çs¾-], (ham salad)

Salat (angemacht), (Schinken mit Salat)

 

salary [Çs¾-], (draw a salary)

Gehalt (Arbeitsentgelt), (ein Gehalt beziehen)

 

sale [seöl]; (clearance sale);

(for/ on sale);

sales, (s. department; s. manager)

(Schluss-, Aus-) Verkauf; (Ausverkauf);

 

(im Angebot, zum Verkauf, zu verkaufen);

Ab-, Umsatz; Verkaufs-, (-abteilung; -leiter/in)

 

salesman

Verkäufer; (Handels-) Vertreter

 

salt [s¿Élt], (e.g. s.shaker; s.water)

Salz; Salz-, (-streuer; -wasser);

(ein)salzen; (-)pökeln

 

same [seöm], (be the same);

(all the same, just the same),

 

(to me it’s all the same);

(thank you, the same to you !);

(at the same time)

selbe; gleiche, (gleich sein);

 

(dessen ungeachtet, trotzdem, dennoch; ganz egal/ gleich),

(das ist mir egal/ ganz gleich/ einerlei);

(danke, gleichfalls !) (nach guten Wünschen);

(zur gleichen Zeit, gleichzeitig)

 

sand [s¾nd], (sandbank; s.castle); (sand-glass; sandpaper);

(sandstone; sand-storm)

Sand; Sand-, (-bank (im Meer); -burg);

(Sanduhr; Sand-/ Schleif-/ Schmirgelpapier); (Sandstein; -sturm);

schmirgeln, (an)schleifen

 

sandwich [Çs¾nwöd½; US: -wöt§]

S., (belegtes, zusammengeklapptes) (Butter-) Brot/ Brötchen

 

satisfaction [s¾tösÇf¾k§n]

Zufriedenheit; Befriedigung; Genugtuung

 

satisfied [Çs¾-], (be s. with s.th.)

zufrieden, (zufrieden sein mit etw.); befriedigt

 

satisfy,

(satisfy one’s hunger);

(satisfy s.o. that ..)

befriedigen, zufrieden stellen;

(seinen Hunger stillen);

überzeugen, (jem. (davon) überzeugen, dass ..)

 

Saturday [Çs¾t\-]

Samstag, Sonnabend

 

sausage [Çssöd½; US: Çs¿É-];

sausages

Würstchen; Wurst;

Bratwürstchen

 

save [seöv], (money),

(save money on s.th.);

(money-saving tips);

 

 

(lives [laövz]);

(save for ...)

(auf-; ein-) sparen (Geld);

(Geld sparen bei/ an etw.);

(Tipps zum Geldsparen);

aufheben, (auf)bewahren; (ver)schonen; erhalten; speichern (PC);

(er)retten (Leben); erlösen;

außer, ausgenommen, (bis auf ...)

 

savings, (s. account; - bank; - book)

Ersparnisse; Spar-, (-konto; -kasse; -buch)

 

saw [s¿É], sawed, sawn/ sawed, (saw into lumber);

(s. blade; -dust; -mill);

(circular s.; hole s.; power s.)

 

sägen,

 

(klein sägen);

Säge; Säge-, (-blatt; -späne/ -staub; -werk);

(Kreis-; Loch-; Motorsäge);

sah (3. Form von to see)

 

say [seö], said, said [sed]; (I say !);

(it says (here)/ the text says: ...),

(say, ...);

(say !);

(to say nothing of ...);

(you don’t say so !);

(have a // no say in a matter);

(as if to say ...); (that is to say, ...);

(be said to ..)

(e.g. lie),

(he is said to be rich)

sagen; (Donnerwetter !, ich muss schon sagen !);

 

geschrieben stehen, (hier/ im Text steht: ...),

(Sag/ Sagen Sie (mal) ...);

(ich muss schon sagen !);

(ganz zu schweigen von ...);

(was Sie nicht sagen/ du nicht sagst !);

(etw. // nichts zu sagen haben bei einer Sache);

(als ob (jem.) sagen wollte ...); (das heißt, ...);

(von jem. wird gesagt / jem. wird nachgesagt/ man sagt) (er/ sie lüge/ soll (angeblich) lügen),

(er soll (angeblich) reich sein)

 

scale [-eö-]; (on a large scale) ;

 

scales, pair of s., (put on the s.)

(Mess-) Skala; Maßstab, (in großem Maßstab); Tonleiter; (Fisch-) Schuppe; s. ablösen; Waagschale; Waage, (auf die Waage legen); erklettern, ersteigen

 

scene [siÉn] !,

(behind the scenes)

Szene; Ort der Handlung, Schauplatz; Bühne;

 

Bühnenbild, Kulisse, (hinter den Kulissen)

 

school [skuÉl]; (schoolbag);

(s. child/ children); (s. uniform;

s. leaver; s. system; s. yard; s. year);

(at s.);

(go to s.); (school of motoring)

(be kept in after school)

Schule; Schul-, (-tasche/ -mappe/ -ranzen);

 

(-kind/er; Schüler/innen); (-uniform;

Schulabgänger/in; -system; -hof; -jahr);

(in/ auf der Schule, Unterricht);

(zur/ in die Schule gehen); Unterricht;

 

[nachsitzen (müssen)]; Schulhaus; (Fahrschule); schulen; (Vogel-) Schwarm

 

science [Çsaö\ns] !;

(science fiction)

(Natur-) Wissenschaft(en);

(Science -fiction(-), futuristisch)

 

scientific, (s. proof)

(natur)wissenschaftlich, (wissensch. Beweis)

 

scientist [Çsaö-]

(Natur-) Wissenschaftler(in)

 

scissors [Çsöz\z], pair of scissors

Schere "

 

Scot [--], Scotsman/ -woman

Schotte/ Schottin

 

Scotland [Çsktl\nd]

Schottland

 

Scottish, Scots

schottisch; Schottisch (schottisches Englisch)

 

scratch [-¾-];

(scratch one’s ear);

 

(from scratch)

(ein-, zer-) kratzen; s. kratzen an etw.,

(s. am Ohr kratzen); (ein)ritzen; scharren (Huhn); Kratzer, Schramme;

(von Grund auf, ganz von vorne)

 

screw [skruÉ]; (screw-driver);

(retaining s.);

(screw clamp)

(Holz-) Schraube; Schrauben-, (-dreher); (Halteschraube); schrauben;

Schraub-, (-zwinge)

 

sea [siÉ]; (at sea);

(seabed); (s.-food); (s.shore);

(s.-level); (s. lion); (s.-view);

(be) (seasick); (seaward/s); (seaman); (sea-power); (seaweed);

 

(at sea); (go to sea);

(seaplane); (seaport);

(seaside), (s. resort); (at the s.)

Meer; (die) See; (auf See);

 

Meeres-, (-grund/-boden); (-früchte); (-küste);

(-höhe, -spiegel); (-löwe); (-blick);

see-, (seekrank) (sein); (-wärts);

See-, (-mann, Matrose); (-macht); [(-) Tang];

(zur/ auf See); (zur See gehen/ fahren);

Wasser-, (-flugzeug); Hafen-, (-stadt);

(Küste; Küsten-; See-), (Seebad); (am Meer)

 

search [s±Ét§] (for);

 

(in search of)

(durch-; unter-) suchen; fahnden; forschen (nach); erforschen;

Suche, (auf der Suche nach); Durchsuchung

 

season [ÇsiÉzn],

(be in season);

(out of // in good season);

(Christmas s.); (dead s. // off s.)

Jahreszeit; Saison;

 

(die (richtige) Zeit dafür haben, z.B. Obstsorte);

(zur Unzeit // zur rechten Zeit); (Weihnachtszeit); (Vor- // Nachsaison); würzen

 

seat [-iÉ-]; (seat belt),

(fasten your seatbelt !); (empty s.); (toilet seat); (take a seat),

(keep your seat(s) !);

(won’t you take a seat ?); (s. back); (front seat); (rear seat)

Sitz(platz); (Sitz-) Platz; (Sitz-, Sicherheitsgurt),

 

(bitte anschnallen !); (freier Platz);

(Klobrille); (Platz nehmen, s. setzen),

(bleiben Sie sitzen !),

(nehmen Sie doch bitte Platz !); (Rückenlehne);

(Vordersitz); (Rücksitz); Stuhl; Bank;

(s.) setzen; fassen, Platz bieten für (z.B. Kino)

 

seated: be seated [ÇsiÉ-];

(please, be seated !)

sitzen; Platz nehmen,

(bitte, setzen Sie sich !)

 

second [Çsek\nd], (seconds later);

 

(the second time);

(second floor);

(be second to none)

Sekunde, (Sekunden später);

unterstützen, helfen;

zweite(r, -s), (das zweite Mal); zweitens;

(US: erster Stock); Zweite(r);

(allen überlegen sein)

 

second-hand,

(e.g. secondhand car)

aus zweiter Hand, Secondhand(-), gebraucht; Gebraucht-, (-wagen); antiquarisch

 

secret [ÇsiÉkr\t]; (top secret !);

(be secret); (in secrect),

(make plans in secret);

(secret agent);

(secretly)

geheim, (streng geheim !);

(geheim sein); Geheimnis; (heimlich),

(heimlich Pläne machen);

Geheim-, (-agent); verschwiegen; verborgen;

(heimlich)

 

secretary [Çsekr\trö; US: -r\terö]; S.

Sekretär(in); Minister(in)

 

see [siÉ], saw [s¿É], seen [-iÉ-];

(see a film); (see red);

(see the sights);

(see you later/ soon !);

[see you (again) !]; (see figure 21);

(I see !);

(come/ go to see);

(I’d like to see Mr. A.);

(see me tomorrow);

(let me see, ...);

(well, you see, ...)

sehen;

 

(s. einen Film ansehen); („rot“ sehen);

(die Sehenswürdigkeiten besichtigen);

(auf Wiedersehen !);

(bis bald/ später !); (siehe Abb. 21);

 

einsehen, verstehen; (ach so!, ich verstehe !);

auf-; besuchen, [(kommen)/ (gehen)]; sprechen (Termin), (ich möchte gern Herrn A. sprechen); (kommen Sie morgen zu mir; bis morgen !);

(warten Sie mal; lass mich mal überlegen ...); (nun, sehen Sie/ siehst du, ..., wissen Sie/

weißt du, ...)

 

see (s.o.) to ...

(jem.) begleiten, zu ... bringen (Tür; Bus)

 

see through s.th.

etw. durchschauen

 

see to s.th.

s. um etw. kümmern, für etw. sorgen,

dafür sorgen, dass ...; nach etw. sehen

 

seed(s) [siÉd]

Samen (einer Pflanze), Saat(gut)

 

seem [siÉm] (to ...),

(she seems (to be) happy);

(seem funny to s.o.)

(er)scheinen; den Anschein haben, als (ob) ...,

 

(sie scheint glücklich zu sein);

(jem. komisch vorkommen)

 

seldom [Çseld\m]

selten

 

-self, (my-, your-, him-, her-, itself),

(e.g. I cut myself);

Mz: -selves, (our-, your-, themselves);

(I did that myself)

sich (selbst), (mich/ mir, dich/ dir, sich),

(ich habe mich geschnitten);

(uns, euch, sich);

alleine, selbst(ständig),

(ich habe das selbst getan)

 

self, Mz: selves;

self- (e.g. s.-defence; self- service)

(das) Ich, (das) Selbst;

Selbst-, (-verteidigung; -bedienung) (Vorsilbe)

 

selfish(ly)

selbstsüchtig, egoistisch, egozentrisch

 

sell [-e-], sold, sold [-\¬-],

(sell well)

verkaufen; s. verkaufen, verkauft werden, „gehen“, (s. gut verkaufen, gut ‘gehen’)

 

send [-e-], sent, sent, US: mail

(ver)senden, (ver)schicken

 

send for (e.g. a doctor)

rufen , kommen lassen, holen (lassen)

 

send off (a letter)

abschicken (einen Brief)

 

sense [sens]; (e.g. the 5 senses);

(in a sense);

(make sense),

(make sense to s.o.); (nonsense); (common sense);

(talk sense);

(be) (in // out of one’s senses);

(sense of duty)

Sinn, (die 5 Sinne);

 

(in gewissem Sinne/ in gewisser Hinsicht); (Sinn machen/ ergeben), Bedeutung,

(jem. einleuchten); (Unsinn);

Verstand, (gesunder Menschenverstand);

Vernunft; (vernünftig reden);

(bei // nicht bei Verstand) (sein);

Gefühl, (Pflichtgefühl);

spüren, fühlen, empfinden, wahrnehmen

 

sentence, (make sentences)

Satz (Gramm.), (Sätze bilden);

(Gerichts-) Urteil; verurteilen

 

separate[Çsep\reöt] ! (from)

(s.) trennen; abtrennen (von); absondern (von); teilen

 

separate(ly) [Çsepr\t] !

getrennt; (ab)gesondert; separat

 

September

September

 

serious(ly) [Çsö\rö\s], (be serious);

(take s.th. seriously);

(seriously ill)

ernst(haft), (es ernst meinen);

 

(etw. ernst nehmen);

ernstlich; schlimm, (ernsthaft krank)

 

servant [Çs±É-];

(civil servant)

Diener(in); Dienstbote; Dienstmädchen,

 

Hausangestellte; (Beamte/r)

 

serve [s±Év]

(as);

(serve an apprenticeship)

(be)dienen; servieren; dienen/ genutzt werden

 

(als); aufschlagen (z.B. Tennis);

absolvieren, (eine Lehre absolvieren)

 

service [Çs±É-], (do/ render s.o. a s.);

 

(service (not) included);

 

(service industry);

(service institution);

 

(good train s.);

(be of s. to s.o.);

(conditions of service);

(begin service); (self-service)

 

Dienst(leistung), (jem. einen Dienst leisten/ erweisen); Service; Wartung; Bedienung, (Bedienung (nicht) inbegriffen/ eingeschlossen); Kundendienst; Gottesdienst; Service (Geschirr);

Dienstleistungs-, (-industrie, -branche); (Dienstleistungsunternehmen);

(Zug-, Bus-) Verkehr, Verbindung,

(gute Zugverbindung); Versorgung;

(jem. nützen/ von Nutzen sein); (Arbeitsbedingungen);

(den Dienst aufnehmen); (Selbstbedienung/s-); Aufschlag (Tennis); warten; pflegen

 

set [-e-], set, set; (set a watch);

 

(set an example),

(set a good // bad example);

(set a record);

 

(television/ TV set)

 

 

(be set in ...)

(fest)setzen; stellen; legen; (ein)stellen (Uhr); untergehen (Sonne); abgeben, bieten,

(ein (gutes) Beispiel abgeben),

(ein gutes // schlechtes Beispiel abgeben); aufstellen, (einen Rekord aufstellen);

stellen (Aufgabe); (ein)fassen (Edelstein) ;

Gerät (Radio, Fernsehen), (Fernsehgerät); Garnitur, Set; Satz (zugehörige Teile; Sport); Sammlung; legen (Haar); Wasserwelle (Frisur); (in ... spielen, Buch; Film); Kurs(gruppe); Clique

 

set (3rd Form),

(set dinner, set lunch, set meal);

 

(be set on s.th.)

festgelegt, -gesetzt;

Menü (festgelegtes/ fertig zusammengestelltes Essen); Tagesgericht);

erpicht, (erpicht sein auf etw.)

 

set in

einsetzen (anfangen), beginnen

 

set out (for)

aufbrechen (starten), s. auf den Weg machen (nach)

 

set s.o. free

jem. freilassen

 

set s.th. on fire

etw. in Brand stecken/ setzen

 

set to (e.g. work)

s. an (die Arbeit) machen

 

set up (s.th.);

(set up a business);

(set up home)

(etw.) zusammenstellen;

(ein Geschäft gründen);

(s. häuslich niederlassen)

 

settle [Çsetl];

(settle a quarrel);

 

(that settles it/ the matter !);

(settle a bill)

s. niederlassen, (s.) ansiedeln; besiedeln; beilegen, schlichten (einen Streit); beruhigen; erledigen, regeln;

(damit ist der Fall/ die Sache erledigt !); begleichen, (eine Rechnung begleichen); Sitzbank

 

seven(th)

7; (siebte, -r, -s); (Siebte/r)

 

seventeen(th)

17; (siebzehnte, -r, -s); (Siebzehnte/r)

 

seventy; seventieth; (the Seventies)

70; siebzigste(r, -s); (die siebziger Jahre)

 

several [Çsevrl], (s. times)

mehrere, (mehrfach; mehrmals, ein paarmal); einige; verschiedene

 

sew [s\¬] !, sewed, sewn/ sewed

nähen; heften (Buch)

 

sex

Geschlecht

 

sex(uality)

Sex(ualität)

 

shade [§eöd],

(put (s.th.) in the shade)

Schatten (verdeckte Sonne, schattige Stelle); [(etw.) „in den Schatten stellen“, übertreffen]; Schutz; Farbton; Schattierung;

(Lampen-) Schirm; US: Rouleau (Rollo); abschirmen, schützen; beschatten; schattieren

 

shadow [ǧ¾d\¬]

 

(s.th.)

Schatten (geworfener, fest umrissen, Umriss); Schattenbild;

Schatten werfen auf (etw.), (etw.) beschatten

 

shake [§eök], shook [-¬-], shaken, (shake one’s head);

(shake well before using);

 

(milk shake)

zittern; erschüttern; Erschütterung; Stoß;

 

Schütteln; schütteln, (den Kopf schütteln);

 

(vor Gebrauch gut schütteln); rütteln; (sch)wanken; Beben; beben;

Shake, Mixgetränk, (M.)

 

shall [§¾l];

(I shall ...);

(let’s go, shall we ?)

soll/ sollst/ sollen/ sollt (für alle Personen);

 

werde, (ich werde) (steif für I will ...);

(wollen wir gehen, ja ?)

 

Shall I/ you/ etc. (not) ...?

Soll ich/ Sollst du/ etc. (nicht) ...?

 

shame [§eöm],

(Shame on you !);

(it’s a shame !);

(be ashamed);(what a shame !);

(for shame !); (shame on you !)

Scham(gefühl); Schande, Schmach;

 

(Schäm dich !); jem. Schande machen;

(es ist eine Schande); (s. schämen),

(so eine Schande !;wie schade !);

(pfui !); (schäm dich !)

 

shape [§eöp], (take shape);

(in the shape of);

(in bad // good shape)

Form; Gestalt, (.. annehmen);

(in Gestalt von);

Verfassung, (in schlechter // guter Verfassung);

Form/ Gestalt geben, formen, gestalten, bilden

 

share [§e\] (s.th.) (with s.o.),

(e.g. an opinion/ a room/ a view);

 

(amongst);

(in); (shareholder)

(s.) (etw.) teilen (mit jem.),

(eine Meinung/ ein Zimmer/ eine Ansicht); teilhaben (an etw.); (etw.) gemeinsam benutzen; aufteilen (unter);

(An-) Teil (an); Aktie, (Aktionär/in); Pflugschar

 

sharp;

 

(at 10 (o’clock) sharp)

scharf (z.B. Messer); schneidend; spitz; stechend; schrill; pünktlich, genau,

Punkt (Uhrzeit), [um Punkt 10 (Uhr)]

 

sharpen;

(sharpener)

(ver)schärfen; (an)spitzen (Bleistift),

[(Bleistift-) Spitzer]; schleifen

 

shave [§eöv], shaved, shaved/ shaven, (have/ get a shave)

(s.) rasieren; Rasur;

[s. rasieren (lassen)]

 

shaver, electric shaver

(Elektro-)Rasierer

 

she [§iÉ],

(she-dog)

sie (eine weibliche Person); -weibchen (Tier), (Hündin)

 

sheep [§iÉp]; (sheep dog)

Schaf(e) !; (Schäferhund, Hund des Schäfers)

 

sheet [§iÉt], (sheet of paper);

 

(sheet iron); (rain fell in sheets)

Blatt (Papier), Bogen (Papier), (Blatt Papier); (Bett-Tuch/ (-)Laken; (Glas-) Scheibe; Blech; (Eisenblech) ; (es ‘goss in Strömen’)

 

shelf, Mz: shelves;

(shelf unit)

Regal; Bücher-, Regal-, Wandbrett; Bord; (Schrankwand)

 

shell

Schale (Muschel; Ei; Nuss); schälen; Hülse; enthülsen; Muschel; Granate; beschießen

 

shelter,

(take/ seek shelter from)

Unterstand, Schutzhütte; Schuppen;

Schutz, (Schutz suchen vor, s. unterstellen ), Obdach; Zufluchtsort; s. unterstellen; beschirmen, (be)schützen

 

shine [§aön], shone, shone

[--; US: -\¬-] !

Schein, Glanz; scheinen;

glänzen, leuchten; strahlen

 

ship, (by ship); (on board ship);

-ship, (e.g. friendship)

Schiff, (mit dem Schiff); (an Bord); verschiffen;

-schaft, (Freundschaft) (Endsilbe)

 

shirt [§±Ét], (e.g. T-shirt);

(sh.-sleeve/s)

(Herren-, Ober-) Hemd, (T., Leibchen);

(Hemdsärmel)

 

shock [§k]; (shock-absorber);

 

(electric shock); (terrible shock);

(s.o.)

Stoß; Stoß-, (-dämpfer); Erschütterung, (Nerven-) Schock, (Strom-) Schlag,

(elektr. Schlag); Schreck, (furchtbarer Schreck);

(jem.) erschüttern; schockieren, empören; erschrecken

 

shoe(s) [§uÉ], (put on one’s shoes); (shoe box; shoehorn); (shoemaker);

(know where the shoe pinches)

Schuh(e), (s. die Schuhe anziehen);

 

Schuh-, (-karton; -anzieher);

(Schuhmacher/in), Schuster/in);

(wissen, „wo der Schuh drückt“)

 

shoot [§uÉt], shot, shot [--] (at)

(er-; ab-) schießen (auf); sprießen, treiben (Pflanzen, Knospen); Schössling (Pflanze);

aufnehmen, „schießen“ (Fotos); filmen (Film)

 

shop [§p], US: store; (e.g. shoplifter; shop-lifting; shopkeeper);

(go shopping);

(keep a shop)

(workshop); (e.g. milling shop);

(talk shop)

(Kauf-) Laden, Geschäft, Laden-,

(-dieb/in; -diebstahl; -besitzer/in, -inhaber/in); einkaufen, (einkaufen gehen);

(ein Geschäft/ einen Laden führen); Werkstatt, (Werkstatt); -ei, (z. B. Fräserei);

[fachsimpeln (über ein Fachgebiet reden)]

 

shopping [ǧpö÷]; (shopping bag); (sh. centre, US: sh. mall [-¿É-]);

(do the/ some/ one’s shopping);

 

(go shopping)

Einkaufen; Einkäufe; Einkaufs-, (-tasche);

(Einkaufszentrum);

(die/ ein paar/ seine Einkäufe machen/ tätigen, ein bisschen einkaufen gehen);

(einkaufen gehen)

 

shore [§¿É],

(on shore), (go on shore); (sh. line)

Küste, Strand, (Meeres-) Ufer;

(an Land), (.. gehen); Küsten-, (-streifen)

 

short [§¿Ét];

(sh. story); (shorthand );

 

(sh.-sighted); (short-term);

(be short for ...); (in short, ...);

(be short-listed);

(cut short); (fall short);

(make it short);

(shortbread)

kurz; klein (Körpergröße);

Kurz-, (-geschichte); [-schrift/ Steno(grafie)]; kurz-, (-sichtig); [kurzfristige(r, -s)];

(die Abkürzung sein für ...); (kurz gesagt, kurzum, ...); (in die engere Wahl kommen); (abbrechen, z.B. Gespräch); (zurückbleiben);

kurz angebunden; (s. kurz fassen);

mürbe (Gebäck); (engl. Mürbe-, Teegebäck)

 

short of, (be short of money);

(run short of s.th.)

knapp an, (knapp bei Kasse sein);

(etw. wird einem knapp)

 

shorten (e.g. a coat)

(ver-; ein-; ab-) kürzen; kürzer machen (Mantel)

 

shortly; (shortly after ...)

bald, in Kürze; (kurz nach(dem) ...)

 

shorts [§¿Éts]

kurze Hose(n), Shorts

 

shot [§t];

(snapshot);

 

(shotgun);

(a big shot)

Schuss; (Film-, Foto-) Aufnahme; (Schnappschuss); Schütze/ -tzin; Spritze; (er)schoss; ge-; erschossen (2. und 3. Form von to shoot); Schrot; Schrot-, (-flinte);

(ein „großes Tier“)

 

should [§¬d];

(should I/ you/ etc. (not) ... ?),

(shouldn’t I/ you/ etc.

= should I/ you/ etc. not .. ?);

(I should ...) (e.g. say, ...)

sollte/ solltest/ sollten/ solltet (alle Personen);

 

(sollte ich/ solltest du/ etc. (nicht) ... ?),

(sollte ich/ solltest du/ etc. nicht ... ?);

 

(ich würde) (sagen, ...) (steif für I would ...)

 

shoulder [ǧ\¬ld\], (shoulder blade);

(give s.o. the cold shoulder)

Schulter; Schulter-, (-blatt); Achsel;

(jem. „die kalte Schulter zeigen“); schultern

 

shout [-a¬-],

(shout of pain)

(laut) schreien, rufen;

Schrei, (Schmerzensschrei); Ruf; Geschrei

 

shout at (s.o.)

(jem.) anschreien, -brüllen; (jem. etw.) zurufen

 

show [-\¬-], showed, shown/ showed;

(motor show);

(show good workmanship)

(s.) (vor)zeigen; spielen, aufführen (Theater); Schau, Show; Aus-; Vorführung; -stellung; Zurschaustellung; (Auto(mobil)ausstellung); aufweisen, (eine gute Verarbeitung aufweisen)

 

show (s.o.) (a)round

(jem.) herumführen, (jem. etw.) zeigen

 

show s.o. over the house

jem. durch das Haus führen

 

shower [ǧa¬\]; shower (-bath)

(shower curtain) [Çk±É-];

(have/ take a shower/ bath)

(Regen-) Schauer; Brause; Dusche; Duschbad; Dusch-, (-vorhang);

[(s.) duschen/ baden, eine Dusche/ ein Bad nehmen]; übergießen, -schütten, -häufen

 

showy, (e.g. a showy dress)

auffallend, auffällig (Kleid), prächtig; protzig

 

shut [§Ãt], shut, shut;

 

(shutter), (rolling shutter)

(ver)schließen, zumachen; s. schließen; geschlossen (3. Form), zu;

(Fensterladen), (Rollladen)

 

shy(ly) [§aö]

scheu; schüchtern

 

sick (of); (with);

(feel sick);

(be sick);

 

(be taken sick);

(be sick of s.th.), (I’m sick of it !);

(be/ feel homesick); (.. seasick)

krank (bes. US) (an); (vor);

unwohl, (s. unwohl fühlen; jem. ist übel);

[(s.) erbrechen/ s. übergeben (müssen)];

(krank werden); überdrüssig, „satt“,

(etw. satt haben), (ich habe es satt !);

(Heimweh haben); (seekrank sein)

 

sickness

Krankheit; Übelkeit

 

side [saöd], (by my side);

(side by side);

(take sides with s.o.);

(be on s.o.’s side);

(put s.th. aside),

(put this aside for me)

Seite (nicht: Buch !); (an meiner Seite);

(Seite an Seite, nebeneinander);

 

(Partei ergreifen für jem.);

(auf jem.s Seite stehen); (Straßen-) Rand;

(etw. beiseite legen);

(legen Sie das für mich zurück); Seiten-

 

sight [saöt]; (sight test);

(in sight);

(at first sight), (e.g. love at first s.); (at the sight of); (know s.o. by s.);

(catch // lose sight of s.o./ s.th.);

 

sight(s),

(see the sights)

Sehvermögen, -kraft; Augenlicht, Seh-, (-test); Anblick; Sicht, (in Sicht);

 

Blick, (auf den ersten Blick), (Liebe ...);

(beim Anblick von); (jem. vom Sehen kennen);

(jem./ etw. erblicken // aus den Augen verlieren);

Sehenswürdigkeite(n),

(s. die S. ansehen)

 

sightseeing,

(go sight-seeing);

(sight-seeing bus);

(sight-seeing tour)

Besichtigen von Sehenswürdigkeiten, S., (Besichtigungen machen, besichtigen, z.B. eine Stadt); Besichtigungs-, (-bus);

(-fahrt/ -tour, Stadtrundfahrt)

 

sign [saön];

(street/ road sign)

(An-) Zeichen; (Aushänge-; Hinweis-) Schild; (Straßenschild); Symbol; Wink; unterzeichnen/ -schreiben; s. vertraglich verpflichten

 

signal [Çsög-]

Signal; Signal-; Zeichen;

Zeichen geben, signalisieren; blinken

 

signature [Çsögn\t§\];

(s. tune)

Unterschrift;

(Kenn-, Erkennungsmelodie, Radio)

 

silence [Çsaö-],

(in silence);

(there was a dead silence)

(Still-) Schweigen, Ruhe, Stille;

(schweigend); zum Schweigen bringen;

(es herrschte (eine) Totenstille)

 

silent(ly)

ruhig, schweigsam, -end; still, lautlos; stumm

 

silk, (silk worm [w±Ém] !)

Seide; Seiden-, (-raupe); seidig

 

silly

dumm, blöd(e), dämlich, doof; albern, töricht

 

silver

Silber(-); silbern; versilbern

 

similar(ly) (to s.th./ s.o.)

(einer Sache/ jem.) ähnlich; gleich(artig)

 

simple, simply;

(a simple-to-use ..);

(put simply: ... , put = 3. Verbform !)

einfach, simpel, einfältig; leicht; schlicht;

(ein einfach zu gebrauchender ..);

(einfach gesagt: ...)

 

since [söns] !, (s. 1989); (ever s.); (how long since ?)

seit; (seit 1989); seitdem; (seitdem);

(seit wann ?); da (ja), weil

 

sincere(ly) [sönÇsö\);

[Sincerely (Yours) ..., Yours (very) sincerely] (Peter K.)

aufrichtig; ehrlich;

 

(Ihr(e) ergebene(r) ..., Hochachtungsvoll; mit freundlichen Grüßen) (Peter K.) (Briefschluss)

 

sing [sö÷], sang [-¾-], sung [-Ã-],

(sing out of tune)

singen,

 

(falsch singen)

 

singer [Çsö÷\]

Sänger(in)

 

single [Çsö÷gl] !, (not a single ...);

 

(s. room; s. ticket);

(two singles to L.);

(single-cylinder engine);

(in a single ..)

einzeln; einzig, (kein/e einzige/r ...);

ledig, unverheiratet, alleinstehend; Single;

Einzel; Einzel-, (-zimmer; -fahrkarte),

(zweimal einfach nach L.);

Ein-, (-zylindermotor);

(in einem/ einer ..)

 

singular [Çsö÷gj¬l\]

Einzahl, Singular; einzigartig; eigentümlich

 

sink [-ö-], sank [-¾-], sunk [-Ã-]

untergehen, (ver)sinken; versenken; nachlassen; Spülstein, -tisch, -becken, Spüle, Ausguss(becken)

 

sir [s±É],

(yes, sir/ madam !);

Sir, (e.g. Sir Randolph);

(Dear Sir or Madam, ...)

mein Herr (Anrede),

[ja(wohl), (mein Herr/ gnädige Frau) !];

Titel (mit Vornamen !);

(Sehr geehrte Damen und Herren, ...)

 

sister [Çsö-]; (sister-in-law);

Sister, (Sister A.)

Schwester; (Schwägerin);

(Schwester A., Anrede)

 

sit [-ö-], sat, sat [-¾-]

sitzen; s. setzen; eine Sitzung abhalten; tagen (Versammlung)

 

sit down, (please sit down)

s. (hin)setzen, (setzen Sie sich doch bitte)

 

sitting-room

Wohnzimmer

 

situation [sötj¬Çeö§n]

Situation, Zustand, Lage

 

six(th);

(sixth form)

6; (sechste, -r, -s); (Sechste/r);

(Oberstufe, Sekundarstufe II)

 

sixteen(th)

16; (sechzehnte, -r, -s); (Sechzehnte/r)

 

sixty; sixtieth; (the Sixties)

60; sechzigste(r, -s); (die sechziger Jahre)

 

size [saöz],

(what size are you/ do you take ?); (be about the same size)

Größe, Format; Nummer (Schuh, Kleidung),

 

(welche Größe haben Sie/ hast du ?);

(etwa gleich groß sein)

 

ski [skiÉ], [ski boot(s)];

(ski instructor); (s. pole); (s. resort);

(ski slope [-\¬-]); (ski-jump);

(skier [Çskö\]); (skiing)

Ski; Ski laufen/ fahren; Ski-, (-stiefel); (Skilehrer/ in); (-stock); (-gebiet);

[(Ski-) Piste]; [(Sprung-) Schanze];

(Skiläufer/in, -fahrer/in); (Skilaufen, -fahren)

 

skilful(ly), US: skillful(ly)

fähig, geschickt, geübt, gewandt

 

skill(s)

Fähigkeit(en), Fertigkeit(en), Können, Geschick(lichkeit); Technik(en)

 

skin, (e.g. skin cancer; skin cream);

 

(escape by the skin of one’s teeth)

Haut; Haut-, (-krebs; -kreme); Fell;

Schale (Obst); (ent)häuten;

(gerade noch einmal davonkommen)

 

skirt [-±É-]

(Damen-) Rock

 

sky [skaö], (in the sky);

 

(praise s.o. to the skies)

Himmel (Ort der Wolken), (am Himmel); Firmament; Luft(raum);

(jem. „in den Himmel heben“)

 

slang [-¾-]

Jargon, S., lässige Umgangssprache

 

slave [-eö-]

Sklave/ -vin; schuften

 

sleep [-iÉ-], slept, slept [-e-];

(S. well !);

(get/ go to sleep, fall asleep);

(my foot has gone to s.);

(have a good s.); (have a long s.);

(not sleep a wink);

(sleepwalker); (sleepless)

schlafen; Schlaf;

 

(Schlaf gut !);

(einschlafen);

(mir ist der Fuß/ mein Fuß ist eingeschlafen); (gut schlafen); (lange schlafen);

(kein „Auge zu tun“);

Schlaf-, (-wandler/in); schlaf-, (-los)

 

sleeper

Schläfer(in); Eisenbahnschwelle;

Schlafwagen(platz) (im Zug)

 

sleeping, (e.g. s.-bag; s.-pill);

(s. car, s.-carriage, US: sleeper)

Schlaf-, (-sack; -tablette);

(Schlafwagen, im Zug)

 

sleepy [-iÉ-];

(be sleepy); (look sleepy)

schläfrig, müde;

 

verschlafen (Adjektiv !) (.. sein); (.. aussehen)

 

sleeve(s) [-iÉ-];

 

(have s.th. up one’s sleeve);

(laugh up one’s sleeve)

Ärmel; (Schallplatten-) Hülle;

Buchse (elektr.); Muffe;

(etw. ‘auf Lager’/ ein Ass im Ärmel haben);

(s. ‘ins Fäustchen’ lachen)

 

slice [-aö-]

Scheibe; Schnitte (z.B. Brot);

in Scheiben schneiden

 

slide [-aö-], slid, slid [-ö-];

(let things slide);

 

(slide-rule);

(slide projector);

(slide show)

(aus)gleiten (lassen), (-)rutschen; schlittern; (die Dinge laufen lassen); Gleiten;

Erd-, Felsrutsch; Rutschbahn; Rutsche; Schieber (an einem Gerät); (Rechenschieber); Lichtbild, Dia(positiv); Dia-, (-projektor); (Lichtbild-/ Diavortrag, -schau)

 

slight(ly) [slaöt], (slight chance);

(a slight headache);

(slight hope);

(be slightly better);

(without the slightest difficulty)

gering(fügig), (geringe Chance), klein;

 

leicht, (leichte Kopfschmerzen); unbedeutend;

schwach, (schwache Hoffnung); schmächtig;

(es geht einem ein bisschen besser);

(ohne die geringste Schwierigkeit); geringschätzig behandeln

 

slim [-ö-]

schlank; dünn; schmächtig; schlank(er) werden; eine Schlankheitskur machen

 

slip [-ö-];

 

 

 

 

(slip of paper);

(slip of the pen)

(aus-; ver-) rutschen, (aus-; ent-; hinein-) gleiten (lassen), (hinein-; ent-) schlüpfen (lassen); (Aus-) Rutschen, (Aus-) Gleiten; Schlüpfer, Unterkleid, -rock; Unterhose, Slip; (Kissen-) Überzug;

Zettel, (Stück Papier, Zettel);

(Flüchtigkeits-) Fehler, (Schreibfehler)

 

slip s.o.’s memory/ mind,

(have slipped s.o.’s memory/ mind)

jem. entfallen, von jem. vergessen werden,

(jem. ist etw. entfallen)

 

slippery

schlüpfrig, glatt; „aalglatt“ (Person)

 

slope [-\¬-],

 

(ski slope)

(Ab-)Hang, Neigung; Gefälle; s. neigen; abfallen, schief/ schräg sein/ verlaufen;

[(Ski-) Piste]

 

slow(ly) [-\¬-]; (be (4 minutes) slow)

langsam; [(4 Minuten) nachgehen, Uhr]; schwerfällig; träg(e)

 

small [sm¿Él], (e.g. small ad);

(be small comfort);

(small wonder !)

klein; Klein-, (-anzeige), gering, unbedeutend;

 

(ein schlechter Trost sein); dünn;

(kein Wunder !)

 

small change

Wechselgeld; Kleingeld

 

smart [-΃-]

gescheit, klug; pfiffig, geschickt, gerissen;

chic, elegant, fesch; tüchtig; flink

 

smell, smelt, smelt  (of), (auch -ed mögl., spez. US); (smell good)

riechen (nach); duften; Geruch; Duft;

(gut riechen/ duften)

 

smile [-aö-] J (at);

(be all smiles)

lächeln (über); Lächeln;

 

(über das ganze Gesicht lachen)

 

smoke [-\¬-], (have a smoke);

(smoke-dried)

Rauch; rauchen, [(s.) eine anstecken/ rauchen]; räuchern, (geräuchert)

 

smoker;

(non-smoker)

Raucher(in); Raucher(abteil) (Zug); (Nichtraucher/in)

 

smooth(ly) [-uÉ-], (e.g. s. surface)

glatt, (glatte Oberfläche); mild; ruhig (Flug; See); sanft, weich; glätten; „ebnen“ (Weg)

 

snack [-¾-],

(snack-bar)

Happen, Snack, Vesper, Zwischenmahlzeit,

 

Imbiss; Imbiss-, (-bude, -stube, S.)

 

snake, (e.g. rattle snake)

Schlange, (Klapperschlange)

 

snow [-\¬-]; (s.drop; s.man; s.storm); (s.-capped/ -clad/ -covered)

Schnee; Schnee-, (-glöckchen; -mann; -sturm);

 

 schnee-, (-bedeckt); schneien

 

so [-\¬-];

(so good); (and so on); (so-called); (it was so (e.g. hot) (that) I ...);

(I told you so !); (I hope so);

(I think so // I don’t think so);

(even so); (quite so !); (if so, ...);

(an hour or so later), (10 £or so)

so, sodass, deshalb, daher, darum; also, ...;

 

(so gut); (usw.); so-, (sogenannte, -r, -s);

(es war so (heiß), dass ich ...);

(ich hab’s dir doch gesagt); (ich hoffe es);

(ich denke/ glaube/ meine ja // ... nein);

(selbst dann); (ganz recht !); (wenn ja, ...);

(etwa eine Stunde später); (etwa 10 Pfund)

 

soap [-\¬-], (soap-box); (s. opera)

Seife; Seifen-, (-kiste); (-oper, S.); ab-, einseifen

 

social(ly) [Çs\¬§l], (social class);

 

(social insurance; social security)

sozial; Gesellschafts-, (-schicht); gesellschaftlich; gesellig;

Sozial-, (-versicherung; -geld)

 

society [s\Çsaö\tö], Mz.: -ies

Gesellschaft (nicht: Unternehmen); Verein

 

sock [sk]

Socke, (kurzer) Strumpf

 

soft(ly) [--];

(soft drink)

weich; sanft; matt (Licht); mild; leise;

(alkoholfreies Getränk)

 

soil

Erdboden, Erdreich, Erde (Material); beschmutzen, (s.) schmutzig machen

 

soldier [Çs\¬ld½\]

Soldat(in)

 

solid [Çs-],

 

(a solid hour)

fest, stabil; massiv, solid(e); zuverlässig; gründlich; dauerhaft; kompakt;

(eine „geschlagene“ Stunde)

 

solve [--] (e.g. a problem; a riddle)

(auf)lösen (ein Problem; ein Rätsel)

 

some [-Ã-]; (some knowledge of);

(some 60 000 tons);

(some more);

(to some extent);

(for some time);

 

(some day); (some place)

(irgend)etwas; einige, (einige Kenntnisse über);

 

ein paar; etwa, (etwa 60 000Tonnen);

(noch etwas/ mehr/ einige); manche;

(bis zu einem gewissen Grad/ in einem gewissen Ausmaß); (für einige Zeit);

irgendein(e) (posit. Aussage);

(eines Tages) (Zukunft); (irgendwo)

 

-some, (e.g. quarrelsome; tiresome; troublesome)

-isch, -end, -ig, (zänkisch; ermüdend;

lästig) (Endsilbe)

 

somebody [-b\dö], someone;

(s. else)

(irgend)jemand, -eine/r;

(jem. anderes; noch jemand)

 

somehow, (somehow or other)

irgendwie, (auf irgendeine Art und Weise)

 

something; (s. else);

(something is wrong with ...);

(something is broken)

etwas; (etw. anderes; noch etwas); [(irgend)etwas stimmt nicht/ ist nicht in Ordnung mit .../ .. ist kaputt]; (da ist etw. kaputt)

 

sometime, (sometime or other)

irgendwann (einmal), (gelegentlich einmal)

 

sometimes

manchmal, zuweilen

 

somewhere;

(s. else)

irgendwo(hin), irgendein Ort;

[woanders(hin), anderswo(hin)]

 

son [-Ã-], (son-in-law)

Sohn, (Schwiegersohn)

 

song [--]; (song-book);

(for a song)

Lied, Song; Lieder-, (Liederbuch); Gesang;

 

(um/ für einen Spottpreis)

 

soon [-uÉ-]; (as soon as) (possible);

(see you soon); (pretty soon)

bald; früh; (sobald wie) (möglich);

(bis bald !); (ziemlich bald)

 

sooner, (sooner or later);

(no sooner ... than ...),

 

(no sooner said than done);

(the sooner the better)

früher, (früher oder später);

[kaum ... als (auch schon) ...];

(Gesagt, getan !);

eher, (je eher, desto besser)

 

sorry [Çsrö],

(be sorry),

[(I’m) (so) sorry !, US: Excuse me !];

[be (terribly) sorry];

[(I’m) sorry, I’m late];

(I’m sorry for what I’ve done);

(be/ feel sorry for s.o.);

 

(sorry ?); (I’m sorry to say ...)

betrübt, traurig;

 

(um Verzeihung/ Entschuldigung bitten),

(Entschuldigung !, Tut mir (sehr) leid !; Bedaure !); [es tut einem (schrecklich) Leid];

(entschuldigen Sie, dass ich zu spät komme !);

(ich bereue, was ich getan habe);

 

(Mitleid mit jem. haben/ für jem. empfinden, jem. tut einem Leid);

(wie bitte ?); (leider muss ich sagen ...)

 

sort (of) [s¿Ét], (e.g. s. of transport);

(a sort of ...); (all sorts of ...),

(all sorts of things);

(nothing of the sort);

(be sort of) (e.g. glad)

Sorte, Gattung, Art; (Transportart); Weise;

 

(eine Art ...); (alle Arten (von) ...),

(alles Mögliche); (ein)ordnen; sortieren;

(nichts dergleichen);

(eigentlich ganz (froh) sein)

 

soul [-\¬-],

(put one’s heart and soul in it)

Seele,

 

(mit Leib und Seele dabei sein)

 

sound [-a¬-];

(e.g. sound wave);

(soundproof);

(sounds good !);

(sound funny to s.o.);

(safe and sound), (return s. and s.)

(er)klingen, (er)tönen; schallen; Klang; Geräusch; Laut; Ton; Schall; Schall-, (-welle);

schall-, (-dicht);

s. anhören, (hört sich gut an !, klingt gut !);

(jem. komisch vorkommen);

gesund, (heil und gesund) (zurückkehren); unbeschädigt, einwandfrei; vernünftig; stabil (Wirtschaft); fest, tief (Schlaf); loten, sondieren

 

soup [-uÉ-], (take a/ one’s soup)

Suppe, (eine/ seine Suppe essen)

 

sour [Çsa¬\]

sauer (Milch; Früchte); bitter; mürrisch

 

source [s¿És], (have its source)

(Licht-; Strom-) Quelle; Ursprung; (entspringen)

 

south (of) [-a¬-],

(S. America; S. Pole)

Süden; südlich (von); nach Süden;

 

Süd-, (-amerika; -pol)

 

southern [ÇsÃ\n] !

südlich; Süd-

 

space [-eö-],

 

(e.g. sp.craft; sp.ship; sp. shuttle; space station; spacesuit);

(space research); (office space);

(lack space);

(in the space of)

(freier) Platz, (Zwischen-) Raum; Lücke; Abstand; Weltraum, (Welt-) All,

Raum- (-fahrzeug; -schiff; -fähre/ -pendler;

Raumstation; -anzug);

(Weltraumforschung); (Büroraum, Platz);

(nicht genügend Platz haben);

Zeitraum; (innerhalb von)

 

Spain [-eö-]

Spanien

 

Spanish [-¾-] !

spanisch; Spanisch; (die) Spanier

 

spare [spe\];

(can you spare a .. ?);

(spare a minute),

(can you spare a minute ?);

(sp. time); (sp. wheel; spare part);

(have enough and to spare);

(spare me that !)

(ver)schonen; übrig haben, entbehren;

 

(hast du ein/e .. für mich (übrig) ?);

(eine Minute Zeit (übrig) haben),

(haben Sie/ hast du eine Minute Zeit ?);

überschüssig; (Freizeit); Ersatz- (-rad; -teil);

(mehr als genug haben); kärglich; (er)sparen, (erspar mir das, ich will das nicht hören !)

 

speak [-iÉ-], spoke, spoken [-\¬-] (to); [speak one’s mind (freely)];

(speak in riddles); (so to speak)

sprechen; reden (mit);

 

(offen/ frei seine Meinung sagen/ äußern);

(in Rätseln sprechen); (sozusagen)

 

speak up, (speak up !)

laut(er) (und deutlich) sprechen, (sprich lauter !)

 

special(ly) [Çspe§l],

(specially for you !);

(specially designed); (special offer)

besondere(r, -s); außergewöhnlich; besonders, speziell, eigens, extra; (extra für dich !); (speziell konstruiert); Sonder-, (-angebot);

Sonderausgabe; -angebot; Spezial-

 

specialist [Çspe§(\)löst]

Spezialist(in), Fachmann; Facharzt, -ärztin

 

speech [-iÉ-],

(deliver/ make a sp.) (on/ about)

Sprache (Sprechweise);

 

Rede, (eine Rede halten) (über)

 

speechless(ly)

sprachlos

 

speed [-iÉ-], sped, sped [-e-], (auch

-ed mögl.);

(at full speed);

(drive at a good speed/ at a great speed);

(speed of sound);

(speed-limit);

(five-speed transmission)

Geschwindigkeit, Tempo; Eile; Schnelligkeit; rasen, (dahin)eilen, flitzen; schnell fahren;

(mit voller/ Höchst-Geschwindigkeit);

(mit recht hoher Geschwindigkeit/ mit hoher Geschwindigkeit fahren);

(Schallgeschwindigkeit);

Geschwindigkeits-, (-beschränkung);

(Fünfganggetriebe)

 

spell, spelt, spelt [-e-], (auch -ed mögl., spez. US), (how is it spelt ?);

(put a spell on s.o.);

 

 

(a long spell of fine weather)

buchstabieren; richtig schreiben (Rechtschr.);

 

(wie wird es buchstabiert/ geschrieben ?);

Zauber(spruch), Bann, (jem. verzaubern/ mit einem Zauber belegen; in seinen Bann ziehen); Anfall; (Arbeits-) Schicht; Periode, (Zeit-) Abschnitt, (eine lange Zeit schönen Wetters)

 

spend, spent, spent (...-ing), [spend hours explaining s.th. to s.o.];

 

(on s.th.)

verbringen (Zeit; Ferien), (mit ...), [Stunden damit verbringen, jem. etw. zu erklären];

ausgeben (für) (Geld); verbrauchen;

verwenden (auf/ für) (Zeit); verschwenden

 

spirit [Çspö-];

 

spirits, (be in good spirits);

(be in high // low spirits)

Geist; Gespenst; Seele; Gesinnung; Schwung, Elan; Temperament; Mut; geistig; Spiritus;

Stimmung, Laune, (guter .. / gut gelaunt sein); (in gehobener // gedrückter/ schlechter Stimmung, bedrückt sein); Spirituosen, (hochprozentige) alkoholische Getränke

 

spite [spaöt];

(in spite of s.th.), (in sp. of the fog)

Bosheit;

 

trotz/ ungeachtet etw., (trotz des Nebels)

 

splendid

herrlich, prächtig, großartig, „glänzend“

 

split, split, split [-ö-];

 

(banana split)

(s.) spalten, zerreißen; (s.) (auf-; zer-) teilen; (s.) (auf)spalten; zersplittern; (zer)platzen; gespalten, (B., Eis); Riss, Spalt(e); Spaltung

 

spoil, spoilt, spoilt, (auch -ed mögl., spez. in US)

verderben; ruinieren; kaputtmachen, (zer)stören; vernichten; verwöhnen, verziehen

 

spoon [-uÉ-]; (a spoonful)

Löffel; [ein Löffel (voll)]; löffeln

 

sport [-¿É-];

sports, (sports car; sp. equipment); (sp. gear [gö\]); (sp. programme); (sp. wear [we\]); (do sports),

 

(be a sport); (be a poor sport)

Sport(art);

 

Sport; Sport-, (-wagen; -ausrüstung);

(-sachen, -ausrüstung); (-sendung);

 

[-(be)kleidung]; (Sport machen/ (be)treiben); Vergnügen, Spaß; Spiel;

(ein netter Kerl sein); (ein Spielverderber sein)

 

sportsman/ sportswoman

Sportler/ in

 

spot [--];

(on the spot)

Fleck(en); Stelle, Ort, Platz, „Plätzchen“,

(zur Stelle; an Ort und Stelle; auf der Stelle, sogleich); Punkt; Tupfen; Tropfen; Pickel; Makel; beflecken; entdecken, ausmachen; ausfindig machen, herausfinden; erkennen

 

spread, spread, spread [-e-],

(e.g. butter on bread)

(s.) ver-; ausbreiten; (s.) ausdehnen; (s.)

 

verteilen; (be-, auf-) streichen (Butter auf Brot); (Brot-) Aufstrich; Bettüberdecke;

Ver-; Ausbreitung; (Flügel-) Spannweite

 

spring, sprang [-¾-], sprung [-Ã-], (in (the) spring);

(spring-board)

springen; Quelle; Ursprung; Frühling/ -jahr,

 

(im Frühling); Sprung, Satz (Sprung);

Sprung-, (-brett); (Metall-, Sprung-) Feder

 

square [skwe\] o; (sq. metre, m²); (sq. root); (a squared, a²);

 

 

(Trafalgar Sq.);

(get square eyes);

 

(a square deal);

 

(meet with a square refusal)

Quadrat; Quadrat-, (-meter, m²);

(Quadratwurzel); (a hoch 2, a Quadrat, a²); Viereck; quadratisch; quadratisch machen; quadrieren, ins Quadrat erheben; viereckig; (öffentlicher) Platz; (T. S., Platz in London); rechtwinklig; (Prüf-) Winkel; (Stielaugen/ eckige Augen bekommen, Fernsehen); vierschrötig; anständig; (eine reelle Sache);

in Einklang stehen/ bringen; ausgleichen;

(eine glatte Ablehnung erfahren/ erhalten)

 

staff [stŒÉf; US: st¾f]

Belegschaft, Mitarbeiterstab; Personal(-); Lehrkörper; mit Personal besetzen; Stab, Stock

 

stage [-eö-], (on stage);

(at this stage);

(two-stage fan)

Bühne, (auf der Bühne); Etappe, Periode, Stadium, (in diesem Stadium); Abschnitt; (Raketen-) Stufe(n-), (Zweistufengebläse); inszenieren (wie auf einer Bühne)

 

stair [-e\-]; (staircase, stairway);

stairs; (down // up the stairs);

(be) (downstairs // upstairs);

(go downstairs // upstairs);

(a downstairs // an upstairs room)

Stufe; [Treppe(nhaus), innen];

Treppe(nstufen); (die Treppe hinunter // hinauf);

(unten // oben, im Haus) (sein);

(die Treppe hinunter- // hinaufgehen);

(ein Zimmer im unteren // oberen Stockwerk)

 

stamp [-¾-],

(collect stamps)

stempeln; frankieren; prägen; (Brief-) Marke; (Briefmarken sammeln); Stempel;

Stampfen; (auf)stampfen; trampeln

 

stand [-¾-], stood, stood [-¬-];

(can’t stand s.o.);

[can’t stand s.th. (any longer)]

(e.g. pain);

 

(stand comparison with s.o./ s.th.);

(stand in line);

(stand on one’s head);

(stand on one’s own feet);

(retort stand)

stehen, s. stellen; bestehen; ausstehen,

 

(kann jem. nicht ausstehen); aushalten, ertragen, (kann etw. nicht (mehr/ länger) ertragen) (Schmerzen);

Gestell; Tribüne; (Verkaufs-) Stand;

(den Vergleich mit jem./ etw. nicht zu scheuen brauchen); (Schlange stehen, anstehen); (einen Kopfstand machen);

(auf (den) eigenen Füßen/ Beinen stehen);

Ständer (Retortenständer)

 

stand up

aufstehen (z.B. vom Stuhl); aufrecht stehen

 

star