jklm 

Zurück

J

J

j

 

jacket [Çd½¾köt],

(reactor jacket)

Jackett; Jacke; Blazer; Schutzumschlag; Umhüllung, (Reaktorhülle)

 

jam [d½¾m];

 

(traffic jam);

 

(be in a jam);

 

jam, US: jelly

quetschen, pressen; versperren; blockieren, (s.) verklemmen, festsitzen; Gedränge, Stau(ung), [(Verkehrs-) Stau]; Stockung; Blockierung, Ladehemmung; missliche Lage, ‘Klemme’, (in der Klemme/ Patsche sitzen); stören (Radio);

Marmelade

 

January [Çd½¾nj¬\rö]

Januar

 

Japan [d½\Çp¾n]

Japan

 

Japanese [d½¾p\ÇniÉz]

japanisch; Japanisch; Japaner(in/nen)

 

jealous [Çd½el\s] (of)

eifersüchtig; neidisch (auf)

 

jewel(s) [Çd½uÉ(\)l]

Juwel(en), Edelstein(e); Schmuck[stück(e)]

 

job [d½b];

(job opportunities);

(out of (a) job); (do a good job);

(isn’t my job); (by the job)

Beruf; Arbeit(splatz); (Arbeits-) Stelle; (An-) Stellung, Job; (berufliche Möglichkeiten);

(arbeitslos); (gute Arbeit leisten);

Aufgabe; (ist nicht meine Aufgabe); (im Akkord)

 

join (to);

join (s.th./ s.o.),

(may I join you ?);

(join e.g. a party)

(s.) verbinden, -knüpfen; zusammenfügen (mit); s. (etw./ jem.) anschließen (an); s. gesellen zu; (darf ich mich Ihnen anschließen ?); bei-, eintreten, Mitglied werden von (einer Partei)

 

joke [d½\¬k];

(practical joke), (play a p. j. on s.o.); (cannot take a joke); (in joke);

[(all) joking apart/ aside, ...]

Witz, Scherz; Spaß; .. machen, scherzen;

 

(Streich); (jem. einen Streich spielen);

(versteht keinen Spaß); (im Spaß);

(Scherz/ Spaß beiseite, ...)

 

journey [Çd½±Énö], Mz.: -eys,

(go on a j.); (have a pleasant j. !)

(längere) Reise (spez. zu Land); Fahrt; reisen,

(eine Reise machen); (Gute Reise !)

 

joy (at), (beam with joy)

Freude (über), (vor Freude strahlen)

 

judge [d½Ãd½] (by),

(j. from/ judging by ...);

(judging from what you say, ...)

richten; entscheiden; (be-, ab-) urteilen (nach); (nach ... zu urteilen); Richter(in);

(nach dem (zu urteilen), was du sagst, ...)

 

juice [d½uÉs], (e.g. orange juice);

(juice extractor)

Saft, (Orangensaft);

(Entsafter, Gerät)

 

July [d½¬Çlaö]

Juli

 

jump [d½Ãmp];

(jump the queue); (jump the rails)

springen; Sprung;

(s. vordrängeln); (entgleisen, Zug)

 

June [d½uÉn]

Juni

 

just [d½Ãst]; (just in time);

(just now);

(just in case ...);

(just like that )

gerade (eben), (gerade rechtzeitig); -wegs;

(gerade/ eben jetzt, soeben); gerade einmal, nur, bloß, (nur für den Fall, dass ...); einfach, (einfach so); genau; richtig; gerecht

 

justice [Çd½Ãstös]

Gerechtigkeit; Recht

 

K

k

 

keen (to; on),

(be keen to ...);

(be keen on ..-ing/ s.th.);

(keen mind); (keen edge);

(keen swimmer)

gierig/ erpicht/ scharf/ versessen (darauf; auf),

(scharf darauf/ interessiert sein zu ...);

(auf ../ etw. „scharf sein“/ „stehen“);

(scharfer Verstand); (scharfe Schneide);

(eifriger Schwimmer)

 

keep [-iÉ-], kept, kept [-e-];

 

(keep a promise);

(keep a secret)

(be-; ein-) halten (Tiere; Versprechen); betreuen, hüten (Tier); (für s.) behalten

(ein Versprechen halten); (auf)bewahren,

(ein Geheimnis bewahren); befolgen (Gesetz, Regeln); (Lebens-) Unterhalt; Bergfried

 

keep doing (s.th.),

(e.g. keep trying);

 

(keep going)

(etw.) immer wieder/ fortwährend tun,

(etw. immer wieder versuchen);

(etw.) weiter(hin) tun, fortfahren mit (etw.), (weitergehen)

 

keep in touch

in Verbindung/ Kontakt bleiben

 

keep on doing s.th.

(e.g. keep on reading)

etw. weiter(hin)/ immer wieder tun;

fortfahren mit etw., (weiterlesen)

 

keep quiet

still/ ruhig sein

 

keep s.th. ..-ing (e.g. boiling);

keep s.o. ..-ing (e.g. waiting)

etw. .. lassen (kochen);

jem. .. lassen (warten)

 

key [kiÉ], Mz.: -s; (k.hole); (k.-word)

Schlüssel; Schlüssel-, (-loch); (-wort);

Taste (auch an Instrument)

 

kick,

(kick a goal);

(corner kick; free kick);

(get one’s kicks by ... -ing/ get a kick out of s.th.)

(dagegen) treten, schießen (Fußball), kicken; (ein Tor schießen/ erzielen); (Fuß-) Tritt; -Stoß, (Eck-; Freistoß); ausschlagen (Pferd);

(Nerven-) Kitzel; (../ etw. macht einem einen Riesenspaß)

 

kid,

 

(are you kidding ?)

 

(just kidding !)

Zicklein; Kind;

scherzen, Witze/ Spaß machen; foppen, veräppeln, (meinst du das im Ernst ?, machst du Witze/ Spaß ?, willst du mich veräppeln ?); (nur ein Scherz !)

 

kill;

(“kill two birds with one stone“);

(kill time)

töten, umbringen, ermorden; totschlagen,

(„Zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen“);

(die Zeit ‘totschlagen’)

 

kilogramme, US: kilogram [Çköl\-],

kilo [ÇkiÉl\¬]

Kilogramm;

Kilo(gramm)

 

kilometre [Çköl\miÉt\], US: kilometer [köÇlmöt\r]

Kilometer

 

kind(ly) [kaönd];

kind (of), (kind of ..);

(what kind of ... ?);

(all kinds of ...);

(... of every k.); (s.th. of the kind); (would you be so kind as ...)

freundlich, gütig, liebenswürdig, nett (-erweise);

Art/ Sorte/ Gattung; (so ein/e ..);

(was für ein(e)/ welche (Sorte/ Art ... ?);

(alle Arten (von) ..; alle möglichen ..; allerlei ..); (... jeder Art); (so etwas);

(wären Sie so freundlich und ...)

 

kindness

Freundlichkeit; Liebenswürdigkeit; Güte

 

king; (king of hearts)

König, (Herzkönig, beim Kartenspiel)

 

kingdom

(König-) Reich

 

kiss

Kuss; (s.) küssen/ einen Kuss geben

 

kitchen, (e.g. k. foil; k. roll; k. sink); (kitchen timer)

Küche; Küchen-, (-folie; -rolle; -spüle);

(Küchenzeitschaltuhr)

 

knee [niÉ] !; (kneecap); (knee-joint)

Knie, Knie-, (-scheibe); (-gelenk)

 

knife [naöf], Mz.: knives [naövz]

Messer; erstechen; schneiden

 

knit, knit(ted), knit(ted) [nöt] !

stricken; (ver)knüpfen

 

knock [nk] ! (at),

[there is a knock (at the door)]

(an)klopfen (at); (An-) Klopfen;

 

[es klopft (an der Tür)]; schlagen; Schlag; Stoß

 

knot [nt] !

Knoten; Schleife;

(ver)knoten, einen Knoten machen; (ver)knüpfen

 

know [n\¬], knew [njuÉ], known [n\¬n] (e.g. English);

(get to know s.o.);

(know s.o. by sight/ by name);

(..., you know, ...);

(know all about it);

(let s.o. know);

(know one’s business/ know a thing or two/ know what’s what);

(as far as I know)

wissen; kennen;

können (Englisch);

 

(jem. (näher, richtig) kennen lernen);

(jem. vom Sehen/ dem Namen nach kennen);

(..., weißt du, ...; ... nämlich ...);

(genau Bescheid wissen);

(jem. Bescheid geben);

(s. auskennen, Erfahrung haben );

 

(soweit/ soviel ich weiß)

 

knowledge [Çnlöd½] !, (to my k.);

(have some k. of ...)

Wissen, (meines Wissens, soviel ich weiß);

Kenntnis(se); (einige ...-Kenntnisse haben)

 

known [n\¬n], (be known);

(well-known);

(to the best of one’s knowledge)

bekannt (3. Form von to know), (bekannt sein); [(allgemein/ wohl-) bekannt];

(nach bestem Wissen und Gewissen)

L

L

l

 

lack [-¾-] (s.th.),

(e.g. the experience to ...);

 

(e.g. lack confidence);

lack (of) (e.g. interest; confidence);

(for lack of), (for lack of time)

(er)mangeln/ fehlen (an etw.), (etw.) nicht haben (die nötige Erfahrung, um ...); (von etw.) zu wenig haben, Mangel (an etw.) haben,

(zu wenig Selbstvertrauen haben);

Mangel (an) (Interesse; Selbstvertrauen);

(aus Mangel an), (aus Zeitmangel); Fehlen

 

ladder [Çl¾-]; (ladder scaffold)

Leiter (zum Besteigen); Leiter-, (-gerüst);

GB: Laufmasche (Strumpf)

 

lady [Çleödö], Mz.: -ies; Lady (e.g. Di);

ladies; (ladies’ wear);

(ladies and gentlemen !);

(ladylike); (lady teacher)

Dame; Lady (Di) (Adelstitel, mit Vorname !);

Damen (Toilette); Damen-, (Damenbekleidung); (meine Damen und Herren !);

(damenhaft); (Lehrerin)

 

lake [leök]

(Binnen-) See

 

lamb [l¾m] !, (leg of l.); (lambswool)

Lamm; -fleisch; Lamm-, (-keule); Schaf-, (-wolle)

 

lamp [-¾-]; (lamp-shade)

(lamp-post)

Lampe, (Lampenschirm); Leuchte;

Laterne; Laternen-, (-pfahl)

 

land [-¾-];

(by land or by sea)

(fester) Boden, Grund; (Fest-) Land (nicht Staat !); (auf dem Land- oder Seeweg); landen

 

landlady/ landlord [Çl¾n-] !

Vermieter/ in, Hauswirt/ in, -besitzer/in;

(Gast-; Zimmer-) Wirt/in

 

language [Çl¾÷gwöd½], (l. course)

Sprache; Sprach-, (-kurs)

 

large(ly) [-΃-];

 

(at large)

groß (Fläche, Volumen); weit; ausgedehnt; reichlich; umfangreich;

(auf freiem Fuß; ausführlich, in der Gesamtheit)

 

largely

in hohem Maße; reichlich;

größtenteils; weitgehend

 

last [-ŒÉ-; US: -¾-];

 

(at last); (arrive/ be/ come last);

 

(last name); (last night);

(last orders !);

(the last time);

(at the last minute);

(for the last four days);

(the last but one);

(the next to last paragraph)

(fort-, an-) dauern, (fort)währen; (aus)reichen; (stand)halten; letzte(r, -s); vorig; äußerst; (endlich, schließlich; zuletzt); (als Letzte(r)/ zuletzt (an)kommen, der/ die Letzte sein);

(Zu-, Nach-, Familienname); (gestern Abend);

(Schankschluss, letzte Bestellungen);

(das letzte Mal; beim letzten Mal);

(in der letzten Minute);

(in den letzten vier Tagen);

(der/die/das Vorletzte);

(der vorletzte Absatz)

 

late [-eö-];

(be/ come/ arrive late);

(e.g. late shift); (late (night) movie);

(stay up late); (sleep late);

(the late Mr. X)

spät; mit Verspätung, verspätet;

 

(verspätet sein, s. verspäten, zu spät kommen); Spät-, (-schicht); (-film);

(lange aufbleiben, ab.); (lange schlafen, morg.);

verstorben, (der selige/ verstorbene Herr X)

 

lately [-eö-]

in der letzten/ in letzter Zeit; kürzlich, neulich

 

latest [Çleö-],

(the latest news); (at the latest)

neueste(r, s); aktuellste(r, s),

(die neuesten Nachrichten); (spätestens)

 

laugh [lŒÉf; US: l¾f] (at) (s.th.)/ (s.o.), (have a good laugh at s.th./ s.o.);

(make s.o. laugh);

(it’s not a matter to laugh about)

lachen (über) (etw.)/ (jem., jem. auslachen); (herzhaft über etw./ jem. lachen);

(jem. zum Lachen bringen);

(es ist nicht zum Lachen); Lachen; Gelächter

 

laughter [ÇlŒÉft\; US: Çl¾f-]

Gelächter; Lachen

 

lavatory [Çl¾v\trö; US: -t¿Érö]

Toilette; Waschraum

 

law [l¿É]; (by law);

(law court); (practise law);

(go to law);

(mother-, father-, etc -in-law);

(brother-/ sister-in-law)

Gesetz; Recht, (von Rechts wegen; gesetzlich);

Gericht(s-), (Gerichtshof); (Anwalt sein);

(vor Gericht gehen, prozessieren);

(Schwiegermutter, -vater, etc.);

(Schwager/ Schwägerin)

 

lawyer [Çl¿Éj\]

Jurist(in), (Rechts-) Anwalt, -wältin; -berater(in)

 

lay [leö], laid, laid [-eö-]; (l. the table); (lay (s.th.) aside); (lay eggs);

(be laid up);

(lay the blame on s.o.)

legen; setzen; stellen; (den Tisch decken);

[(etw.) zur Seite/ beiseite legen]; (Eier legen);

(das Bett hüten müssen);

(die Schuld auf jem. schieben);

lag (2. Form von to lie = liegen); Lage

 

lazy [Çleözö], (a lazy-bones)

faul, träge, bequem; (ein Faulpelz)

 

lead [liÉd], led, led [led],

(lead to ...);

[lead (s.o.) nowhere];

(lead to nothing);

(take the lead);

(lead the way)

(an)führen, leiten; an erster Stelle stehen;

 

(zu ... führen, ... zur Folge haben);

(zu nichts führen, jem. nicht weiterbringen);

(zu nichts führen);

Führung, (die .. übernehmen); (vorangehen); (Hunde-) Leine

 

leader

(An-) Führer; Leiter(in)

 

leaf [-iÉ-], Mz.: leaves

Blatt (Pflanze)

 

lean [-iÉ-], leant, leant [lent], (auch -ed mögl., spez. US) (on) (s.th./ s.o.), (against) (s.th./ s.o.)

(s.) (an)lehnen/ stützen

(an/ auf) (etw./ jem.),

(gegen) (etw./ jem.); (s.) neigen (gegen);

mager (z.B. Fleisch)

 

learn [-±É-], learnt, learnt; (auch -ed mögl., spez. US)

lernen (etw. Neues; dauerhaft, mehr können als vorher); (etw.) erfahren

 

least [-iÉ-];

 

(last but not least);

(at least);

(the least important ...);

(not in the least);

(to say the least)

wenigste(r, -s); geringste(r, -s);

am wenigsten/ geringsten;

(der Letzte, aber nicht der Geringste; l. n. l.);

(zumindest, mindestens, wenigstens);

(der/ die/ das am wenigsten wichtige ...);

(nicht im geringsten);

(gelinde gesagt)

 

leather [Çle\] !, (e.g. l. jacket)

Leder; Leder-, (-jacke)

 

leave [-iÉ-], left, left,

(for ..);

(leave a message);

(leave it at that);

(l. in the lurch); (5 from 9 leaves 4);

(leave nothing undone);

(leave it to me !);

(the train leaves at 2);

(sick leave)

(ver-; zurück-; hinter-, übrig-; über-) lassen; fort-/ weggehen; abfahren, -reisen (nach..);

(eine Nachricht hinterlassen);

(es dabei belassen, es auf sich beruhen lassen);

(in der Patsche sitzen lassen); (9 minus 5 ist 4);

(nichts unversucht lassen);

(überlass/ überlassen Sie das mir !);

(der Zug fährt um 2);

Urlaub, Beurlaubung, (krankheitsbedingte B.); Erlaubnis; Abschied

 

leave (s.th./ s.o.) out

(etw.) weg-, auslassen; (jem.) übergehen

 

leave alone, (leave me alone)

allein(e)/ in Ruhe lassen, (lass mich in Ruhe !)

 

leave out

weg-, auslassen

 

leave over

übriglassen

 

left [-e-], (there’s nothing left);

(is there any (e.g. tea) left ?);

(left luggage (office), US: check-room)

übrig (gelassen); (es ist nichts übrig);

 

(ist noch (Tee) da/ übrig ?); (Gepäckaufbewahrung);

ließ; zurück-; ge-; verlassen; abgefahren; weggegangen (2. + 3. Form von to leave)

 

left, (on the left);

(on our left); (to the l.), (to the l. of); (keep to the l.); (turn (to the) l.);

(left side);

(left wing)

der/ die/ das linke; nach links; (links);

(zu unserer Linken); (nach links), (links von);

(s. links halten); (nach links abbiegen);

(linke Seite, links);

(linker Flügel (polit.), Linke, Links-)

 

leg,

(leg-room)

Bein (auch Tisch, Stuhl); Keule (Fleisch);

(Beinfreiheit, in einem Fahrzeug)

 

legal(ly) [ÇliÉgl],

(legal aid)

gesetzlich, gesetzmäßig, legal; (Prozesskostenhilfe)

 

lend [-e-], lent, lent, (lend a hand)

(aus-, her-, ver-) leihen; leisten (Hilfe); (helfen)

 

length [-e-]; (3 inches in length);

(overall length);

(at length)

Länge (Maß; Dauer); (3 Zoll lang);

 

Dauer (z.B.Film), (Gesamtlänge);

(endlich, schließlich; ausführlich)

 

less [-e-] (than), (less and less);

(less 3 per cent)

weniger; geringer (als); (immer weniger);

(abzüglich 3 %)

 

-less, (e.g. endless; lawless)

-los, (endlos; gesetzlos) (Endsilbe)

 

lessen [Çle-]

(s.) vermindern, abnehmen; herabsetzen, schmälern

 

lesson [Çle-],

(give lessons);

(take lessons)

Schul-/ Unterrichts-; Lehrstunde; Lektion,

(Unterricht geben/ erteilen);

(einen Kurs belegen, Unterricht nehmen)

 

let, let, let; (let's ...),

(let’s see, ...); (let me see, ...);

 

(let s.o. down);

(let s.o. know);

 

(“let sleeping dogs lie“);

(let there be no more of this !);

(to let !)

(zu)lassen (erlauben); (lass(t) uns/ wir wollen ..); (wollen mal sehen, ...); (warten Sie mal, ..., also, mal sehen, .., lass mich mal überlegen, ...);

(jem. im Stich lassen);

[(es) (jem.) wissen lassen];

(„man sollte keine schlafenden Hunde wecken“); (das darf nicht wieder vorkommen !);

vermieten, (zu vermieten !)

 

letter,

[letter of (10 June/ June 10)];

(letter of application)

Buchstabe; Brief; (ein) Schreiben,

(Brief/ Schreiben vom (10. Juni)]; (Bewerbungsschreiben)

 

letter-box, US: mail-box

Briefkasten (für ab- oder eingehende Post)

 

level [Çlevl];

 

 

(level crossing);

(face-level); (on a level with);

(be level with);

(keep a level head)

Niveau, Level, Stand (Höhe); Ebene; Libelle (Wasserwaagensichtfenster); Wasserwaage; ebnen, gleichmachen, nivellieren;

(schienengleicher Bahnübergang); Höhe,

(in Kopfhöhe); (auf gleicher Höhe mit);

(auf gleicher Höhe sein mit);

(einen ‘klaren Kopf’ bewahren)

 

liberty,

(e.g. statue of liberty);

(be at l.); (be at liberty to) (e.g. go)

Freiheit (spez. Möglichkeit der persönlichen Entscheidung), (Freiheitsstatue);

(frei sein); (es steht einem frei zu) (gehen)

 

library [Çlaö-]

Bibliothek; Bücherei

 

lie [-aö-], lay, lain [-eö-];

(lie within s.o.’s reach); (be lying); (lie down)

liegen;

(erreichbar/ machbar sein für jem.); (liegen);

(s. hin-, niederlegen); Lage

 

lie [-aö-]; (lie to s.o.); (tell a lie);

(tell a white lie)

lügen, (jem. anlügen); Lüge, (lügen),

 

(eine Notlüge erzählen)

 

life [-aö-], Mz.: lives,

(ten sailors lost their lives);

(take one’s own life);

(take s.o.’s life);

(for life);

(5 lives were lost);

(life expectancy, expectation of life); (life insurance, life assurance);

(life-saving); (tire life);

 

(lifebelt; lifebuoy [-b¿ö] !); (lifeboat); (lifeguard);

(life-jacket, life vest)

(das) Leben,

 

(10 Matrosen verloren ihr Leben);

(s. das Leben nehmen);

(jem. töten/ umbringen);

(lebenslänglich, auf Lebenszeit);

(5 Menschen kamen ums Leben);

Lebens-, (Lebenserwartung);

(Lebensversicherung);

(Lebensrettung); Lebensdauer, (... der Reifen); Standzeit (Nutzdauer eines Werkzeugs);

Rettungs-, (-ring); (-boot);

 

(Rettungsschwimmer/ in);

Schwimm-, (-weste)

 

lift [-ö-];

 

(I won’t lift a finger !);

 

(give s.o. a lift);

lift, US: elevator

(auf-; an-; er-; hoch-) heben; s. heben;

s. lichten (Nebel); rühren (Finger),

(ich rühre keinen Finger !); (Auf-; Hoch-) Heben;

Mitfahrgelegenheit (für Tramper),

(jem. im Auto/ als Anhalter mitnehmen);

Lift, Aufzug, Fahrstuhl

 

light [-aö-], lit, lit [-ö-]; (auch -ed mögl.), (light a cigarette);

(bring to light);

(come to light);

(do you have a l. ?); (give s.o. a l.);

(light year);

(warning light);

(get light);

(light-green)

anzünden, (er-, be-) leuchten;

[(s.) eine Zigarette anzünden];

Licht, (ans Licht bringen);

(heraus-/ ans Licht kommen, bekannt werden); (haben Sie Feuer ?); (jem. Feuer geben);

Licht-, (Lichtjahr = Strecke, die Licht in 1 Jahr zurücklegt); (Warnlicht); Lampe;

hell, (hell werden);

hell- (Farbe); hell-, (hellgrün); blond

 

lighter [Çlaö-], cigarette lighter

Feuerzeug

 

lighting, (lighting switch)

Beleuchtung; Licht-, (-schalter)

 

like [laök], (like ..-ing/ s.th.),

 

(like swimming/ reading, etc);

(I’d = I would like to...);

(I would like (to have) a ...);

(how do you like ...?);

likes, (likes and dislikes);

 

(likeable [Çlaök\bl]);

(liking [Çlaö-])

gern haben, mögen; (man mag etw., es gefällt einem etw., man tut etw. gerne);

(gerne schwimmen/ lesen, usw.);

(ich würde/ möchte gerne ...);

(ich hätte gerne ein/e ...);

(wie gefällt dir/ Ihnen ...?);

 

Vorlieben, Interessen, (Vorlieben und Abneigungen, was man mag und nicht mag)

(sympatisch);

(Zuneigung; Gefallen; ‘Geschmack’)

 

like [laök]; (like a red rag to a bull); (“it’s like water on a duck’s back“ );

 

(look like ..),

(it looks like rain);

(what’s he/ it like ?),

(what’s the weather like ?);

(there is nothing l.) (e.g. travelling);

(be just like s.o.);

-like, (needle-like); (godlike)

(so/ ähnlich) wie, wie z.B.; (‘wie ein rotes Tuch’); („es macht/ hinterlässt nicht den geringsten Eindruck“);

(aussehen wie ..; nach .. aussehen),

(sieht nach Regen aus);

(wie ist er/ es denn so ?),

(wie ist das Wetter ?);

(es geht nichts über) (Reisen);

(jem. ähnlich sehen, typisch für jem. sein);

-artig, (nadelartig); -ähnlich, (gottähnlich), wie ..

 

like this, like that, (a car like this); (things like that)

(so) wie diese(r, -s), (so/ solch ein Auto);

(so etw., solche Sachen); so, auf diese Weise

 

likely [-aö-], (be likely to do s.th.);

(be more likely)

wahrscheinlich, (etw. wahrscheinlich tun);

(wahrscheinlicher/ eher möglich sein)

 

limit [Çlö-] (to);

(speed limit);

(there is no limit to ..);

 

(off limits !); (that’s the limit !)

Grenze, Limit; Beschränkung (auf);

(Geschwindigkeitsbeschränkung);

(.. sind keine Grenzen gesetzt);

ein-; begrenzen; -schränken, limitieren (auf);

(Zutritt verboten !); (das ist die Höhe !); Frist

 

line [-aö-], (make a line););

(form a line);

(keep in line); (l. of vision);

(line of products);

(what line is he in ?);

(the l. is busy/ engaged);

(hold the l.);

(assembly line);

(power line);

(shore line);

(clothes line);

(the wash is on the line);

line, GB: queue [kjuÉ]; (stand in l.);

(line up), (line up, GB: queue up);

liner [Çlaö-]

Linie, Strich, (einen Strich ziehen);

Reihe, (s. in einer Reihe aufstellen);

(in der Reihe bleiben); Zeile; (Sichthöhe);

(Produktreihe, Warensortiment);

Branche, (in welcher Branche ist er tätig?);

(Telefon-) Leitung, (die L. ist besetzt);

(am Apparat bleiben); ein Spalier bilden;

 

(Montage-; Fließband);

(Stromzufuhr; -versorgung);

(Küstenstreifen); (Eisenbahn-) Linie;

Leine, (Wäscheleine; C., Aktion beim Wrestling); (die Wäsche hängt auf der Leine);

(Menschen-) Schlange (US); (Schlange stehen);

 

(s. aufstellen, Soldaten); (s. anstellen, Laden);

Passagierschiff, Überseedampfer

 

lion [Çlaö\n]; lioness

Löwe; Löwin

 

lip [-ö-], (lower/ upper lip); (lipstick)

Lippe; (Unter-/ Oberlippe); Lippen-, (-stift)

 

liquid; (liquid-crystal display, LCD)

flüssig; Flüssigkeit; (Flüssigkristallanzeige, LCD)

 

list [-ö-], (check list);

 

(waiting list); (be on the list)

Liste, Verzeichnis, (Prüfliste, Checkliste); verzeichnen; auflisten, -führen (in einer Liste), (Warteliste); (auf der Liste stehen)

 

listen (to) [Çlösn]

(an-; zu-) hören, lauschen; horchen (auf)

 

literature [Çlötr\§\]

Literatur

 

litre [ÇliÉt\]; US: liter

Liter (Hohlmaß)

 

little [Çlötl]; (Little Joe); (l. by little);

(a little);

(wait a little); (in a little while)

wenig; klein, (Klein-Josef); (nach und nach);

(ein wenig, ein bißchen, etwas);

(einen Augenblick warten); (in kurzer Zeit)

 

live [löv]

leben; wohnen

 

live [laöv],

(live concert); (live performance);

(live recording);

(that’s a live wire)

lebend; live, nicht aufgezeichnet;

Live-, (Live-Konzert); (Live-Auftritt);

(Live-Aufzeichnung);

(der Draht steht unter Strom)

 

live on s.th., (enough to live on);

(live on welfare)

von etw. leben, (genug, um davon zu leben);

(von Sozialhilfe leben)

 

living [Çlö-]; (living being);

(earn one’s living);

(make a living);

(for a living); (standard of l.);

(living-room)

lebendig, (Lebewesen);

Lebensunterhalt, [(s.)] seinen L. verdienen);

(sein Auskommen haben);

(zum Lebensunterhalt); (Lebensstandard);

Wohnen; Wohn-, (Wohnzimmer)

 

load [-\¬-];

 

(loads of ...)

(be-, ver-, auf-) laden; überhäufen, -laden (z.B. mit Lob); Ladung; Last; Belastung; belasten; (eine Menge ...)

 

loaf [-\¬-], Mz.: loaves

Laib (Brot); herumlungern

 

loan [-\¬-],

(loan shark);

(on loan)

Darlehen; Anleihe;

(‘Kredithai’, Geldverleiher mit überhöhten Zinsen); (leihweise)

 

local(ly) [Çl\¬kl],

(local train);

(e.g. local call); (local code);

(local election); (local paper)

hiesig, ortsansässig; örtlich; (ein)heimisch; (Vorortszug); Lokal; Wirtshaus;

Orts-, (Ortsgespräch, Tel.); (-vorwahl, Tel.)

 

(Kommunalwahl); Lokal-, (-blatt/ -zeitung)

 

lock [--];

(lock sth. away from s.o.);

(anti-burst locks);

(under lock and key)

(ab-, ver-, zu-; ein-) schließen,

 

(etw. vor jem. wegschließen);

(Tür-, Gewehr-) Schloß; (Lenkradschloss); (hinter Schloss und Riegel); Schleuse;

(Haar-) Locke

 

lonely [-\¬-]; lonesome

einsam; abgelegen (z.B. Haus)

 

long [--], (long-lasting); (l.-term); (long-distance call, GB: trunk call);

(in the long run); (before long);

(take a long time);

(all day long); (all night long);

(as long as ...);

(Long time no see !);

 

(so long !); (a long way);

(long jump); (long-sighted)

lang; lang-, (-lebig, Produkt); (-fristig); (Ferngespräch);

(langfristig/ auf (die) Dauer gesehen), (bald);

(lange (Zeit) brauchen/ benötigen/ dauern);

(den ganzen Tag über); (die ganze Nacht hindurch); lange, [solange (wie) ...];

[(Wir haben uns) lange nicht gesehen !];

(bis dann!, bis gleich !); weit, (ein weiter Weg);

Weit-, (Weitsprung); weit-, (weitsichtig)

 

look [-¬-];

(have/ take a look at s.th.);

(Look !, Have a look !);

(looks good on you);

(look good); (good-looking);

Look, ... ;

look(s), (I don’t like his looks)

(an-, hin-) schauen/ (-) blicken; Blick;

(s. etw. ansehen);

(Hör mal/ Sieh mal !);

(Steht dir gut !);

aussehen, (gut aussehen); (gut aussehend);

Weißt du/ Wissen/ Sehen Sie, ... ;

Aussehen, (er gefällt mir nicht)

 

look after

sorgen für, sich kümmern um, aufpassen auf

 

look at

anschauen, ansehen, betrachten; auf .. schauen

 

look for

suchen

 

look like

aussehen wie

 

look out, (be on the look-out for)

aufpassen, s. vorsehen; (Ausschau halten nach)

 

look up

nachschlagen (im Wörterbuch)

 

loose(ly) [luÉs],

(be loose)

los(e); locker (z.B. Schraube); nicht eng, weit (Kleidung); (lose sein, wackeln, nicht fest sein/ sitzen; frei (nicht angebunden) sein)

 

loosen [ÇluÉsn]

(s.) lösen, (s.) lockern

 

lord [-¿É-]; (House of Lords);

(the) Lord, (Oh/ Good Lord !);

(Lord’s Prayer); (Lord Mayor)

Lord, (H.o.L., Oberhaus des brit. Parlaments);

Gott, der Herr; (Mein Gott !, Meine Güte !); (Vaterunser); Ober-, (-bürgermeister/ in)

 

lorry [--], US: truck;

(l. driver, US: truck driver, trucker)

Lastwagen (GB); Lore;

(LKW- Fahrer/in)

 

lose [luÉz], lost, lost [--];

(lose contact with ..);

(lose one’s self-control);

(lose weight);

(l. one’s way); (lose one’s life);

(lose sight of s.th./ s.o.)

verlieren; nachgehen (Uhr);

(den Kontakt verlieren zu ..);

(die Fassung/ Beherrschung verlieren); (abnehmen, Gewicht);

(s. verirren); (ums Leben kommen);

(etw./ jem. aus den Augen verlieren)

 

loss [--]; (sell at a loss);

(be at a loss);

(be at a loss what to do)

Verlust; (mit Verlust verkaufen);

(in Verlegenheit sein; verloren sein);

(nicht wissen, was man tun soll)

 

lost;

(lost property office);

(get lost),

(get lost !)

verlor; verloren (gegangen) (2. + 3. Form von to lose); (Fundbüro);

(s. verirren; verloren gehen),

(verzieh dich !, hau ab !)

 

lot [--], (a lot),

(a lot of people);

(lots of ...);

(take the lot);

(parking lot); (cast/ draw lots)

Anteil; Menge; (eine Menge, viel/e),

(viele Menschen);

 

(eine Menge/ Mengen von/ viele ...);

(alles nehmen);

Parzelle; (Parkplatz); Los, (losen); Anteil

 

loud(ly) [la¬d], (talk loud);

(in a loud voice)

laut(stark), (laut sprechen);

(mit lauter Stimme); grell (Farbe)

 

love [lÃv];

(fall in love); [(be) in love];

(make love); (love to do s.th.),

(I’d love to);

(Love, A.);

(give/ send one’s love to M.);

(Love (from) B.)

lieben; etw. (sehr) gerne mögen/ haben; Liebe; (s. verlieben); [verliebt (sein)];

(s. körperlich lieben); (etw. gerne tun);

(ich hätte liebend gern, ich würde sehr gern);

 

(Viele liebe Grüße/ alles Liebe, dein A.);

(M. grüßen/ Grüße ausrichten lassen);

(Liebe Grüße von B.); Null (Tennis)

 

lovely [ÇlÃvlö]

hübsch, reizend, entzückend,

(wunder)schön, -bar; herrlich

 

low [l\¬]; (low-cost housing);

(feel low);

(in a low voice)

niedrig; tief; (preiswerte Wohnungen);

(niedergeschlagen sein);

leise (Stimme), (mit leiser Stimme, leise)

 

lower;

 

(e.g. lower deck; lower lip)

senken, erniedrigen; herunterlassen (z.B. Jalousie);

tiefer, niedriger; Unter-, (Unterdeck; Unterlippe)

 

luck [lÃk]; (Good luck !);

(just my luck); (try one’s luck);

(bad/ hard/ ill luck), (that’s bad luck)

Glück(sfall), glücklicher Zufall, (Viel Glück !);

(hab’ ich ein Glück !); (sein Glück versuchen);

(Pech, Unglück), (das ist Pech)

 

lucky, -ily; (be lucky);

(lucky guy [gaö]/ fellow); (l. number)

glücklich(erweise), im Glück; (Glück haben); (Glückspilz); (Glückszahl)

 

luggage [ÇlÃgöd½], US: baggage, (luggage-carrier); [(luggage) locker]; (luggage rack/ baggage rack)

(Reise-) Gepäck;

 

(Gepäckträger, Fahrrad); (Schließfach),

 

(Gepäcknetz)

 

lunch [lÃnt§], (lunch break/ hour);

(for lunch); (what’s for lunch ?);

(have lunch); (packed lunch)

Mittagessen; Mittags-, (Mittagspause);

(zum Mittagessen); (was gibt’s ... ?);

(zu Mittag essen); (Lunchpaket); Imbiss

 

lung(s) [-Ã-]

Lungenflügel; Lunge

 

M

m

 

machine [m\ǧiÉn], (e.g. drilling m.); (machine gun); (machine-made)

Maschine; (Bohrmaschine);

Maschinen-, (-gewehr); (maschinell hergestellt)

 

mad [m¾d] (at/ about s.th.); (go m.); (drive s.o. mad);

(madhouse);

(be/ get mad) (at s.o.)

wahnsinnig, verrückt (auf/ nach etw.) (..werden);

 

(jem. in den Wahnsinn treiben);

toll; (Irren-/ Tollhaus);

US: wütend/ böse, (.. sein/ werden) (auf jem.)

 

madam [Çm¾-], (ma’am [m¾m]); (Dear Sir or Madam, ...)

gnädige Frau, gnädiges Fräulein, (gnä’ Frau);

(Sehr geehrte Damen und Herren, ..., Brief)

 

magazine [m¾g\ÇziÉn; US: Çm¾g\-]

Zeitschrift, Illustrierte; Magazin; Munitionslager

 

mail [meöl], GB: post [-\¬-];

(by m.); (by air-mail);

(is there any mail for me ?);

mail, GB: send

US: (Brief-) Post; -sendung; zur Post bringen,

 

aufgeben; (per/ mit der Post); (per Luftpost);

(ist Post für mich da ?);

US: (ver)senden, (-)schicken (mit der Post)

 

mailman, GB: postman, Mz.: -men

US: Briefträger, Postbote

 

main [meön], (e.g. main breaker;

m. building; m. course; m. entrance; m. road/ street);

(main thing); (in the main);

main(s)

größte(r, -s); wichtigste(r, -s); Haupt- (-schalter;

 

-gebäude; -gericht/ -gang, Essen; -eingang;

-(verkehrs)straße);

(Hauptsache); (im Großen und Ganzen);

Hauptleitung (Gas; Wasser; Strom); Stromnetz

 

major [Çmeöd½\];

 

 

(major road)

erheblich, wichtig, bedeutend; größere(r, -s); bedeutendere(r, -s); volljährig; Volljährige(r); (der) ältere; Major; Dur (Musik); Haupt-; Hauptfach (US); (Haupt-, Vorfahrtsstraße)

 

make [-eö-], made, made (s.th.);

(Made in Germany);

(make dinner);

(make (a) coffee/ tea/ soup);

(make a cake);

(2 and 2 make 4),

(24 hours make 1 day);

(make/ pull a face/ faces);

(“make a mountain out of a molehill“);

(make s.o. do s.th.)

(e.g. return);

 

(what make is your car ?)

(etw.) machen, schaffen; anfertigen, herstellen, produzieren, (Hergestellt in Deutschland, M.); basteln; zubereiten (Mahlzeit), (Essen machen); kochen (Kaffee/ Tee/ Suppe);

backen (Kuchen); ergeben/ sein/ machen (Rechnen); (2 und 2 macht/ sind 4),

(24 Stunden sind/ ergeben 1 Tag); bilden;

[(eine) Grimasse(n)/ Fratze(n) schneiden); („aus einer Mücke einen Elefanten machen“); (veran)lassen, zu etw. bringen,

(jem. dazu bringen/ veranlassen, etw. zu tun) (zurückzukehren);

Ausführung, Typ, Bauart; Fabrikat,

(was für eine Automarke fährst du ?)

 

male [-eö-]

männlich(es Wesen); Männchen (männl. Tier)

 

man [-¾-], Mz.: men [-e-];

(manned);

(man-made);

(twelve-man ..)

Mann; (der) Mensch, Menschheit; bemannen (z.B. Raumschiff); (bemannt);

(von Menschenhand geschaffen);

(.. mit zwölf Mann)

 

manage [Çm¾nöd½] (to do s.th.),

 

(manage with less)

(etw.) bewältigen, fertig-, zustande bringen, schaffen, es gelingt einem (etw.); auskommen (mit etw.), (mit weniger); handhaben, „managen“; leiten, lenken, führen; verwalten

 

management

(Geschäfts-) Leitung, Führung; Verwaltung; Direktion; Handhabung

 

manager; (e.g. plant m.;

sales m.)

 

 

Leiter, (Fabrik-, Betriebsleiter/in; Verkaufsleiter/in); Direktor, Geschäftsführer; Prokurist; Manager(in); (Chef-) Trainer (z.B. Fußball); Verwalter(in)

 

manner [Çm¾-]; (adverbs of m.);

 

manners, (e.g. good manners)

(Umgangs-) Form; Art, Weise; (Adverbien der Art und Weise, Gramm.);

Manieren, (gute Manieren), Sitten, Benehmen

 

many [Çmenö] !,

(e.g. not many books);

(how many; how much ?);

(a great/ good many ... ),

(a good many times);

(many a/n)

viele (zählbare Mengenangaben);

(nicht viele Bücher);

(wie viele (zählbare Dinge); wie viel ?);

[einen ganze Menge, (sehr) viele ..., ziemlich viel(e) .. ], (ziemlich oft);

[manch ein(e), (so) manche(r, -s)]

 

map [-¾-], (town map, US: city m.)

(Land-) Karte, (Stadt-) Plan, (Stadtplan)

 

march;

March [mŒÉt§]

marschieren; Marsch;

März

 

margarine, marge [mŒÉd½\ÇriÉn, mŒÉd½; US: ÇmŒÉrd½\rön]

Margarine

 

mark;

 

(mark my words !);

(I don’t feel up to the mark);

mark, US: grade

markieren, kennzeichnen; zensieren (Schülerarbeit); Markierung, Zeichen; Merkmal; (Körper-) Mal; (merk dir meine Worte !);

(ich bin nicht „auf der Höhe“); Spur;

(Schul-) Note, Zensur

 

market [ÇmŒÉköt], (m. day; m. place); (share of the m.); (put on the m.); (flea market); (market shopping)

Markt; Markt-, (-tag; -platz;);

 

(-anteil); (auf den M. bringen); Marktplatz;

(Flohmarkt); (Einkauf(en) auf dem Markt);

US: (Lebensmittel-) Geschäft

 

marriage [Çm¾röd½]; (m. guidance);

(m. certificate/ licence/ settlement); (m. lines); (m. portion)

Heirat; Hochzeit; Ehe(stand), Ehe-, (-beratung); (Ehevertrag);

(Trauschein); (Mitgift, der Braut)

 

married (to), [-¾-], (married couple); (get married to s.o./ marry s.o.)

verheiratet (mit), (verheiratetes Paar);

[(jem.)/ (s.) (ver)heiraten; (s.) trauen lassen]

 

marry (s.o.); get married (to s.o.)

(jem.)/ (s.) (ver)heiraten; (s.) trauen lassen

 

master [ÇmŒÉ-; US: Çm¾-];

(a master tailor);

(e.g. French master);

(s.th.);

(master of ceremony);

(Master of Arts, M.A.);

(master warning system)

Meister, Herr, Gebieter; Herrchen (Tierhalter);

(ein Schneidermeister);

Lehrer (z.B. Französischlehrer);

(etw.) meistern, beherrschen, fertig werden (mit etw.); (Conférencier; Moderator);

Magister, (Magister Artium, Hochschulgrad);

Haupt-, (-warnsystem)

 

match [-¾-];

 

 

 

(be a match for);

(find/ meet one’s match);

(be a good match)

zueinander/ zusammenpassen; aufeinander abgestimmt sein; das Passende/ passend zusammenfügen, zuordnen;

s. messen; (Wett-) Kampf, (Wett-) Spiel, Match;

(jem. gewachsen sein);

(seinen Meister finden);

(gut zusammenpassen)

 

material [m\Çtö\rö\l],

(e.g. raw m.);

(non-metallic materials)

Material, (Werk-) Stoff (auch Kleidung); (Rohstoff);

(Nichtmetalle); materiell, stofflich; wesentlich

 

matter [Çm¾-];

(it doesn’t matter);

 

(it’s a matter of taste/ a matter of opinion/ a matter of course);

(a matter of fact), (as a m. of fact);

(what’s the matter ?); (for that m. ..)

(no matter how/ where/ when, etc.);

 

eine Rolle spielen, von Bedeutung sein;

(das macht nichts !, das ist egal !);

Sache, Angelegenheit,

(das ist Geschmackssache/ Ansichtssache/ eine Selbstverständlichkeit);

(eine Tatsache), (tatsächlich);

(was ist los ?); (was das betrifft ...);

(egal/ ganz gleich wie/ wo/ wann, etc. );

Materie; Material

 

may [meö],

 

(that may be so);

(may I/ you/ etc (not) ...?)

May; (M. Day);

(m.-beetle/-bug; m. pole)

darf; mag, kann (vielleicht/ eventuell), könnte (für alle Personen);

(das mag wohl so sein/ stimmen);

(darf/ kann ich/ darfst/ kannst du/ etc. nicht ...?); Mai, (1. Mai);

Mai-, (Maikäfer; Maibaum)

 

maybe [ÇmeöbiÉ]

kann sein, vielleicht, möglicherweise

 

me, (it’s me); (me ?)

mir; mich; ich, (ich bin’s); (wer, ich ?)

 

meal [miÉl], (oat meal); (whole m.)

Mahl(zeit), Essen; Mehl, (Hafer-); (Vollkorn-)

 

mean [-iÉ-], meant, meant [ment];

(I mean ... );

(what do you mean by ...?);

(mean well // mean ill);

(m. s.th. seriously); (didn’t m. it);

(didn’t mean to hurt you);

 

(mean a lot to s.o.)

bedeuten; meinen (sagen wollen !);

(ich meine/ will damit sagen);

(was meinst du mit/ verstehst du unter ..?);

(es gut meinen // es schlecht meinen);

(etw. ernst meinen); (hat es nicht so gemeint);

vorhaben, beabsichtigen, wollen; (wollte dich nicht verletzen/ kränken/ dir nicht wehtun);

(jem. viel bedeuten); Mitte; Mittel

 

meaning

Bedeutung; Sinn

 

meanwhile, (in the) meantime; [-iÉ-], [US: Ç--]

mittlerweile, unterdessen, inzwischen, in der Zwischenzeit

 

measure [Çme½\]; (take measures);

 

(made to measure, noun !);

(beyond m.);

(m. of capacity; m. of length)

Maß(regel); Maßnahme, (M.n ergreifen);

(ab-, aus-, ver-) messen, Maß nehmen;

(nach Maß gemacht/ gefertigt);

(über alle Maßen, außerordentlich);

(Hohlmaß; Längenmaß)

 

meat [-iÉ-], (cold meat);

(meatball); (meat broth)

Fleisch (zum Essen), (Aufschnitt);

Fleisch-, (-klops, Boulette); (Fleischbrühe)

 

mechanic [möÇk¾nök], (e.g. car m.)

Mechaniker(in), (Kfz- Mechaniker/ in)

 

medical (medical treatment;

m. care; m. certificate);

(e.g. medical student); (m. card)

medizinisch, ärztlich (med. Behandlung/ ärztl. Hilfe; ärztl. Versorgung; ärztl.  Attest);

Medizin-, (-student/ in); (Krankenschein)

 

medicine [Çmedsn] ! (for)

Medizin, Arznei, Medikament (gegen)

 

meet [-iÉ-], met, met [-e-];

(nice/ I’m glad to meet you); (pleased to m. you);

(go to meet);

(meet s.o.’s demands);

(meet s.o. at the station)

(s.) treffen; begegnen; kennen lernen (1. Mal), (nett, dich/ Sie kennenzulernen);

(sehr erfreut !, Angenehm !); s. versammeln; (jem. entgegengehen); nachkommen, befriedigen, (jem.s Bedürfnisse befriedigen); (jem. von der Bahn/ vom Bahnhof abholen)

 

meeting [ÇmiÉ-];

 

(hold a m.);

(meeting point)

Treffen, Begegnung; Versammlung; Besprechung; Konferenz, Sitzung; Tagung; (eine Versammlung abhalten);

Treff-, (-punkt)

 

melt;

(melt water);

melt (s.th.)

(zer)schmelzen (Schnee; Butter); Schmelz-, (Schmelz-, Schneewasser); weich werden; (etw.) zum Schmelzen bringen/ schmelzen (Metall); erweichen

 

member; (Member of Parliament [ÇpŒÉl\-], MP, US: representative)

Mitglied; (Parlamentsmitglied, Abgeordnete/r); Glied

 

memory; (from m.);

 

(memory space);

(in memory of ...);

(within living memory)

Gedächtnis, (aus dem G.), Erinnerung(svermögen), Speicher (Computer); (Speicherkapazität, Computer);

Andenken, (zum Andenken an ...);

(seit Menschengedenken)

 

mend

flicken; reparieren, ausbessern (Kleid; Straße)

 

mention [Çmen§n]; (don’t m. it !);

 

(not to mention the fact that ...)

erwähnen, nennen, angeben; (nicht der Rede wert !, keine Ursache !, bitte !) (auf: Danke !); (ganz zu schweigen von der Tatsache, dass ...)

 

merry, (e.g. Merry Christmas !)

froh, fröhlich; (Frohe Weihnachten !); lustig

 

message [-söd½];

(message in a bottle); (leave a m.);

(give s.o. a m./ give a m. to s.o.);

(can I take a m. ?)

Nachricht, Botschaft, Mitteilung;

 

(Flaschenpost); (eine Nachricht hinterlassen);

(jem. etw. bestellen/ ausrichten);

(kann ich etw. ausrichten ?)

 

Messrs [Çmes\z]

die Herren (A., B. und C.); (die) Firma (XY)

 

metal

Metall; Metall-

 

method [Çmeq\d] !

Methode, Art und Weise,Verfahren

 

metre, US: meter [ÇmiÉt\(r)];

-metre/ -meter, (e.g. centimetre)

Meter; Versmaß;

-meter, (Zentimeter) (Endsilbe)

 

middle [Çmödl]; (in the m. of the night); (m. class); (m. finger);

(m.-weight); (Middle Ages);

(middle-sized); (m. name);

(m. initial)

Mitte; mittlere(r, -s); (mitten in der Nacht);

 

Mittel-, (-stand/ -schicht); (-finger);

(-gewicht, Sport); (-alter);

mittel-, (mittelgroß); (2. Vorname); (Anfangsbuchstabe des 2. Vornamens)

 

midnight [Çmöd-]

Mitternacht

 

might [-aö-]

dürfte; könnte (vielleicht, eventuell) (2. Form von may) (für alle Personen);

Macht; Gewalt; Kraft

 

mild [-aö-]

mild; leicht; sanft

 

mile [-aö-],

(miles per hour, mph);

(at 55 miles)

(Land-) Meile (1609 m) (= 1760 yards);

(Meilen pro Stunde);

(mit einer Geschwindigkeit von 55 Meilen/ Std.)

 

military [Çmö-], (e.g. m. police, MP);

(m. spending)

militärisch, Militär-, (-polizei);

(-ausgaben); Kriegs-

 

milk; (e.g. m. chocolate); (milkman);

(milk jug, cream jug); (milk-shake);

(“it’s no use crying over spilt milk“)

Milch; Milch-, (-schokolade); (-mann);

(-kännchen); (Milchmixgetränk, M.);

(„geschehen ist geschehen“); melken

 

million(th); (a/ one million)

Million(ste, -r, -s); (eine Million, 1 000 000)

 

mind [-aö-] (s.th.); (Mind your own business !);

 

(do you mind, if ... ?);

(I don’t mind !),

 

(I don’t mind ...- ing);

(would you mind ...-ing ?);

(Never mind !);

 

(s.th.),

(Mind the step !)

s. (um etw.) kümmern; (Kümmere dich um deine eigenen Angelegenheiten !);

(etw.) dagegen/ einzuwenden haben;

(haben Sie etw. dagegen/ stört es Sie, wenn ... ?); (ich habe nichts (da)gegen/ es macht mir nichts aus, meinetwegen),

[ich habe nichts gegen ../ dagegen , dass ...];

(hätten Sie etw. gegen .../ dagegen, dass ...);

[(das) macht (doch) nichts !, schon gut!, lass nur !]; (etw.) beachten, (auf etw.) achten,

(achten Sie auf die Stufe !, Achtung, Stufe !)

 

mind [-aö-];

(have s.th. in mind);

(loose one’s mind);

(be out of one’s mind);

(bear s.th. in m.); (keep s.th. in m.);

(read s.o.’s mind);

(have an open m./ be open-m.ed); (make up one’s mind);

(change one’s mind);

(to my mind);

(give s.o. a piece of one’s mind);

(have s.th. on one’s mind);

(have a good mind to ..)

Geist, Verstand; Vorstellung; Gedächtnis;

 

Meinung; Sinn; (etw. im Sinne haben); Gemüt;

(den Verstand verlieren, verrückt werden);

Sinn, (von Sinnen/ verrückt sein);

(etw. nicht vergessen); (an etw. denken);

(jem.s Gedanken lesen);

(unvoreingenommen sein);

(s. entschließen, s. entscheiden);

(seine Meinung ändern, s. anders besinnen/ entschließen); (meiner Ansicht/ Meinung nach);

(jem. gehörig/ gründlich die Meinung sagen); (etw. auf dem Herzen haben);

Lust; (große Lust haben zu ..); Absicht

 

mine [-aö-], (e.g. coal mine, gold m.)

(Kohlen-, Gold-) Mine, Zeche, Grube; Bergwerk; „Fundgrube“; graben; abbauen, gewinnen (Kohle; Erz); Mine (Waffe); verminen

 

mine [-aö-], (of mine),

(a friend of mine);

(be mine), (it’s mine)

meine(r, -s); der/ die/ das mein(ig)e; (von mir), (ein/e Freund/in von mir, einer meiner Freunde);

(mir sein/ gehören), (es gehört mir)

 

miner [Çmaön\]

Bergmann, Bergarbeiter(in)

 

minister , (Prime Minister)

Minister(in), (Premierminister/in);

Geistliche(r); Gesandte(r)

 

minor [Çmaön\]

geringfügig, unerheblich; kleinere(r, -s); minderjährig; Minderjährige(r); Moll